26.12.13 18:53 Uhr
 1.656
 

Israelischer Parlamentssprecher: Weihnachtsbaum könnte Beleidigung sein

Der Sprecher des israelischen Parlaments, Yuli Edelstein, verweigerte den Antrag, einen Weihnachtsbaum in der Knesset aufzustellen, da dies bei den anwesenden Juden "schmerzhafte Erinnerungen" hervorrufen könnte.

Die öffentliche Ausstellung eines christlichen Symbols könnte als beleidigend aufgefasst werden, da Juden seit Jahrhunderten von Christen verfolgt wurden.

Edelstein hält den Antrag für den Teil einer arabischen Kampagne, dem weitere Anfragen für ein Kreuz oder einem Halbmond folgen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Jude, Beleidigung, Weihnachtsbaum
Quelle: townhall.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2013 19:15 Uhr von justmy2cents
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
Dann dürften die aktuellen Tage für die Juden in Deutschland praktisch die Hölle auf Erden sein. ;)
Kommentar ansehen
26.12.2013 19:22 Uhr von FrankCostello
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.12.2013 19:26 Uhr von Darkness2013
 
+29 | -10
 
ANZEIGEN
Ich glaube Juden Kommen mit einen Genetisch Stark ausgeprägten Verfolgungswahn auf die Welt.


Bei jeden Mist fühlen Die sich verfolgt oder Diskriminiert.
Kommentar ansehen
26.12.2013 19:43 Uhr von Patreo
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@justme eben nicht:-) da ein Trottel der Knesset nicht reprasantativ für Alle Juden ist glucklicherweise
Kommentar ansehen
26.12.2013 22:53 Uhr von Next_News
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte man den Juden nicht das Recht zugestehn in ihrem religiösen Umfeld abzulehnen?
Dieses Recht fordern die Christen doch auch ein, oder werden bei uns im Bundestag, oder auch in anderen christlich orientierten Ländern jüdische Feiertags-Embleme gezeigt, oder geduldet?
Da will ich garnicht über den muslemischen Bereich nachdenken.
Ich finde in diesem sensiblen Bereich sollte eine Selbstbestimmung selbstverständlich sein und keine Diskussionsgrundlage bilden.
Kommentar ansehen
27.12.2013 00:21 Uhr von Deutscher_Zentralrat
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Religionen gehören dringend abgeschafft.
Kommentar ansehen
27.12.2013 00:26 Uhr von ms1889
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
aha...und heute verfolgen juden christen und moslems?
wie ekelerregend doch mein eigens volk ist!
Kommentar ansehen
27.12.2013 01:19 Uhr von Wurstachim
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist eine belidigung für jeden anderen wenn irgendwelche religiösen spinner meinen alles was andere mögen und gut heissen als beleidigung deklarieren.
Kommentar ansehen
27.12.2013 01:57 Uhr von Hallominator
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ sukor74
Leider leider muss ich dir da widersprechen, denn Symbolik richtet sich nicht nach Originalen. In heutiger Zeit steht der Weihnachtsbaum im Zusammenhang mit dem Christentum, ebenso wie das Hakenkreuz durch Hitler gekillt wurde. Originalbedeutungen sind gut und schön, aber sobald irgendwer ein Symbol irgendwie mit etwas unangenehmen in Verbindung bringen kann, ist alles vorige im Eimer.
Kommentar ansehen
27.12.2013 09:14 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder ein Beispiel wie die Meinung eines Einzelnen für jeden etwas anderes bedeutet ,je nach Belieben.

Die Aussage ist lange nicht so interessant wie die Interpretation der User:
Kommentar ansehen
28.12.2013 15:04 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MS1889
dein Volk ist offensichtlich weder jüdisch und israelisch, sonst würdest du hier nicht deine rassistischen Pauschalisierungen in deutscher Sprache offen hier abgeben. :-)
Da kannst du auch behaupten Türke zu sein und volksverhetzende Statements gegen die Türkei raushauen.
Glaubwürdiger macht es dich nicht.

Wenn du von Volk sprichst, dann meinst du das israelische?
Bist du Israeli/in?

Wenn du von Juden als Volk oder Schicksalsgemeinschaft ausgehst, dich aber auf rassistische Vorurteile besinnst wie in anderen News häufiger (beispielsweise dass Rupert M. die Medien kontrolliere, oder du als jemand, der/die angeblich Verwandte in Israel habe, ja nicht rassistisch sein kannst, DIE WAHRHEIT sehen würdest. Eine Schwarz/Weiße übrigens.).

Insofern kannst du natürlich alles behaupten: Deutsch/Jüdisch/Israelisch zu sein in dem ,,Sinne" auch die idiotischsten Vorurteile von dir geben, die man relativ einfach dekonstruieren kann.

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend