26.12.13 14:28 Uhr
 5.303
 

Berliner dürfen ab spätestens 2016 Wohnungen nicht mehr an Touristen untervermieten

In Zukunft dürfen die Bewohner Berlins ihre Wohnungen nicht mehr an Touristen untervermieten. So wird den Berlinern eine willkommene Einnahmequelle genommen und Wohnungsvermittlern wird die Grundlage ihres Geschäftes entzogen.

"Es gibt kein Recht darauf, Ferienwohnungen zu betreiben", so die Senatsverwaltung.

Allerdings soll es bei Studenten und Praktikanten eine Ausnahmeregelung geben. Spätestens ab 2016 soll die Untervermietung für die Berliner verboten sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Verbot, Wohnung, Tourist, Ferienwohnung, Vermieten
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2013 14:33 Uhr von Darkness2013
 
+59 | -10
 
ANZEIGEN
seit wann hat der Staat über Privates eigentum zu entscheiden, ich wetter das ab dann nur noch an Asylanten vermietet werden darf.

[ nachträglich editiert von Darkness2013 ]
Kommentar ansehen
26.12.2013 14:35 Uhr von Pils28
 
+50 | -3
 
ANZEIGEN
Gab es Spende vom Hotelwesen?
Kommentar ansehen
26.12.2013 14:42 Uhr von UICC
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
@Darkness2013

Hier gehts nicht um privates Eigentum sondern um Zweckentfremdung von Wohnraum. Deine sogenannten Privateigentümer können gerne ganz offiziell eine Unternehmung aufziehen. Nur mit der Schwarzvermietung ist Schluss!
Kommentar ansehen
26.12.2013 14:56 Uhr von shadow#
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Nichts verstanden aber hauptsache Poltern...

Es geht hier lediglich um die Fälle in denen unter Vortäuschen falscher Tatsachen Wohnungen angemietet werden mit dem Ziel, nicht selbst darin zu wohnen sondern sie über AirBNB etc. weiterzuvermieten - zu 99% an der Steuer vorbei und ohne Wissen des Vermieters.
Kommentar ansehen
26.12.2013 15:13 Uhr von shane12627
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gilt dies auch für Einliegerwohnungen? Wenn ja, dann gehen mir tatsächlich einige Nebeneinkünfte verloren.
Kommentar ansehen
26.12.2013 15:14 Uhr von quade34
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Statt sich den grünen Bezirksdiktatoren zu unterwerfen, sollten besser Wohnungen gebaut werden. Auch dort wo die Grünfaschisten dagegen sind. Wie am Tempelhofer Feld. Es gibt im großen Berlin keine Wohnungsnot, sondern nur ein geringes und teueres Angebot im Zentrum. Es fehlen aber die größeren Wohnungen für Familien. Das aber wird wiederum von den Grünen verboten, indem man die Zusammenlegung von Kleinen verbietet.
Kommentar ansehen
26.12.2013 15:19 Uhr von Dracultepes
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Privatmenschen die im Urlaub sind oder durchgehend auf Geschäftsreise(z.B. Seeleute) können ihre Wohnung in der Zeit schnell und unkompliziert weitervermieten(man muss natürlich natürlich beachten ob das im Vertrag erlaubt ist).

Und das möchte die Politik verbieten? Warum? Weil sie zu dumm ist anständig Wohnraum zu schaffen? Wow
Kommentar ansehen
26.12.2013 17:09 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Und woher nimmt dich die Politik das Recht, den Leuten dies zu verbieten. Sind da etwa wieder Gelder geflossen von einflussreichen Hotelketten?

Die könnten mich mal kreuzweise, Gäste aufnehmen kann keiner verbieten. Über den kleinen Obulus muss man ja niemandem was erzählen.
Kommentar ansehen
26.12.2013 23:04 Uhr von ms1889
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
sicherlich will man für eine genehmigung ordentlich geld haben?
wie asi doch behörden sind und wie sehr sie gegen den bürger arbeiten.
jede behörde deutschlands ist nicht mehr bürgerorientiert und sogar der gesetzgeber scheint gegen den bürger zu arbeiten. warum nur? weil industrieunternehmen ihnen mehr bezahlen als bürger? deutschland wird immer antisozialer und immer mehr zu einem polizei und überwachungsstaat, der den bürger nur auspresst.

sorry wenn ich das so sage: JEDER der für stadt/land/bund arbeitet ist ein mensch, der NICHT deutschland dient. er dient einer politik und wirtschaftselite, denen der "normal" bürger egal ist (selbst wenn dieser verhungert, bzw in suppenküchen und "die tafel" gehen muß um sein leben zu ermöglichen).

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
27.12.2013 00:17 Uhr von Wurstachim
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht los leute es geht los.... Jeder Mensch hat alle rechte gleichermaßen da knn sich nicht einer hinstellen und sagen ihr habt dieses recht nich....
Kommentar ansehen
27.12.2013 09:31 Uhr von GroundHound
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Es gibt kein Recht darauf, Ferienwohnungen zu betreiben", so die Senatsverwaltung.

Aber Berlin hat das Recht Ferienwohnungen zu verbieten?
Gleich vor Gericht bringen! Was bilden die sich ein? Ob und an wen ich meine Wohnung untervermiete, geht die Stadt, in der ich wohne GAR NICHTS an.
Kommentar ansehen
27.12.2013 09:38 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Recht darauf? Was ist denn das für ein A......? Wenn er noch nie was vom Grundgesetz gehört hat, dann gilt für ihn auch keine körperliche Unversehrtheit...
Kommentar ansehen
27.12.2013 09:55 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@shaddow#: Was ist das dann für eine elendig beschissene News, die so die Tatsachen verdreht? ... dann bekommen se halt alle eine auf die Mütze. Der Newsautor wegen seiner glatten Themaverfehlung und der Politiker aus Prinzip.
Kommentar ansehen
27.12.2013 10:10 Uhr von kurland
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist Diktatur!
Kommentar ansehen
27.12.2013 12:25 Uhr von hein01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ok - denn eben nicht mehr vermieten sondern kostenlose Benutzung gegen eine Reinigungsgebühr oder Abnutzungsgebühr oder einen Unkostenbeitrag!

Es muss ja kein Mietverhältnis sein

[ nachträglich editiert von hein01 ]
Kommentar ansehen
27.12.2013 12:26 Uhr von Phyroad
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@bustere
Auch nach dem dritten mal lesen habe ich deinen Kommentar nicht verstanden.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?