26.12.13 11:29 Uhr
 10.104
 

Google verbannt den Filehoster RapidGator aus seiner Suchmaschine

Google hat allem Anschein nach den Filehoster RapidGator vollständig aus seiner Suchmaschine entfernt.

Jedenfalls beklagt dies zur Zeit die Filehoster-Plattform. Der Verbannung der Hauptseite gingen wohl Beschwerden der "Digital millennium copyright act" (DMCA) voraus.

RapidGator fühlt sich nun ungerecht behandelt, auf der Blacklist von Google zu stehen. Auf den Webseiten sind, laut RapidGator, keinerlei illegale Downloads zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Google+, Suchmaschine, Filehoster
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WhatsApp rudert nach heftigen Protesten zurück - Der alte Status kommt wieder
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2013 11:53 Uhr von oldtime
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Wenn ich RapidGator bei Google eingebe, dann bekomm ich als erstes Rapidgator.net als Ergebnis.
Kommentar ansehen
26.12.2013 12:05 Uhr von Tuvok_
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind wohl eher einige direkte Links gemeint auf Dateien und nicht eine Sperre der gesamten seite.
Kommentar ansehen
26.12.2013 15:00 Uhr von MiaCarina
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
26.12.2013 13:04 Uhr von AffenJunge
Beitrag positiv bewerten Beitrag negativ bewerten
+4 | -0
ANZEIGEN

Google listet mir RapidGator. Die News stimmt nicht, oder nicht mehr.


+1
Kommentar ansehen
26.12.2013 16:25 Uhr von Sonny61
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Wer? - Wen?
Kommentar ansehen
27.12.2013 06:54 Uhr von ICHau
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
RapidGator hat Ungefähr 30.500.000 Ergebnisse (0,11 Sekunden)
Kommentar ansehen
27.12.2013 12:05 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warpilein,
der Content liegt ja auch nicht auf den Haupt-Websites, und nur von diesen war die Rede.
Insofern stimmt die Aussage tatsächlich.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerkandidat Butterwegge mahnt bei Schulz fundamentalen Politikwechsel an
Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Lottoschein gefunden: Australier wird beim Autoputzen Millionär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?