26.12.13 10:30 Uhr
 766
 

Paul Walker: Todesstelle soll Gedenkstraße werden

Der Schauspieler Paul Walker verunglückte bei einem Autounfall tödlich (ShortNews berichtete). Fans fordern jetzt die Straße des Unfallortes umzubenennen, um seiner zu gedenken.

So fordern zahlreiche Anhänger in einer Petition den "Walker/Rodas Memorial Way". Der Rennfahrer Roger Rodas kam ebenfalls bei dem Unfall ums Leben.

1.785 Menschen haben die Petition bislang unterzeichnet. Die Anwohner zeigen sich jedoch weniger begeistert. "Die Straße kann nur mit Unterstützung der Gemeinde umbenannt werden", daher erscheint eine Umbenennung unwahrscheinlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kohny123
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Tod, Unfall, Gedenken, Paul Walker
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2013 10:32 Uhr von ILoveXenuuu
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Gut er hat in Filmen mitgespielt ...waren ganz cool...aber ne Straße nach ihm benennen? Von mir aus
Kommentar ansehen
26.12.2013 10:57 Uhr von Strassenmeister
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wird aber gewaltig übertrieben!
Kommentar ansehen
26.12.2013 12:46 Uhr von deus.ex.machina
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Heizen kann tödlich sein.
Kommentar ansehen
26.12.2013 13:13 Uhr von Biertrinker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Für was? Weil er das Glück hatte in ein paar Hollywoodstreifen mitzuspielen? omg Andere hätten das eher verdient....
Kommentar ansehen
26.12.2013 15:16 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bleissy ...

Begründe bitte warum er kriminell gewesen sein sollte. Vielleicht weißt du mehr als ich. Es wäre besser man würde dort ein Mahnmal installieren. Auch so kommt er nicht in Vergessenheit.
Kommentar ansehen
26.12.2013 16:36 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleissy ...

In meinem Gedächtnis schwirren hier Bits und Bytes umher und wenn ich die zusammensetze, dann komme ich zu dem Ergebnis, dass Walker daneben gesessen hat.
Kommentar ansehen
26.12.2013 16:48 Uhr von sharkdiver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleissy

Er war Beifahrer!! Ich kenne keinen Schuldspruch wo ein Beifahrer verurteilt worden ist, weil der Fahrer zu schnell gefahren ist. Außer vielleicht in der Fahrschule.

Die Straße nach Ihm zu benennen finde ich schon etwas übertrieben.
Kommentar ansehen
29.12.2013 10:30 Uhr von moloche
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich warte darauf das er Heilig gesprochen wird und die Straße zu einer Pilgerstätte wird, wo Kranke und Gebrechliche geheilt werden können.
Am Besten noch einen Paul Walker Feiertag und der neue Flugzeugträger der USA soll auch Paul Walker heißen.
Kommentar ansehen
30.12.2013 02:34 Uhr von Pirate22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, wieso nicht ?

Die Gemeinde sollte das unterstützen, das würde ihnen eine menge Touristen einbringen.

Also hätten die Fans (Inclusive Mir) ihre Strasse, und die Gemeinde würde Kohle scheffeln

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?