26.12.13 09:21 Uhr
 2.131
 

USA: Inhaftierte halten 24-Stunden-Berieselung mit Weihnachtsmusik für grausam

Sheriff Joe Arpaio ist für die Maricopa County Justizvollzugsanstalt im Bundesstaat Arizona zuständig und für seine gnadenlose Behandlung der Häftlinge bekannt. Seit dem Jahr 2005 ordnete er über die Weihnachtsfeiertage eine 24-Stunden-Wiedergabe von entsprechender stimmungsvoller Musik an.

Inhaftierte beklagten sich, dass die 24-stündige Berieselung mit Weihnachtsmusik sie eher in eine gereizte als in eine beruhigte Stimmung brachte.

Nachdem sogar sechs Gefangene vor Gericht gegen Arpaios Vorgehensweise klagten, entschloss sich der Sheriff die Wiedergabe der Weihnachtsklänge auf vier Stunden täglich zu reduzieren. Zwei Stunden am Vormittag und zwei Stunden am Abend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Gefängnis, Weihnachten, Inhaftierte, Grausamkeit
Quelle: www.opposingviews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Schönberg: Mann fährt betrunken mit Auto zum weiteren Alkohol-Einkauf
Gasanbieter wirbt mit Hitler und Slogan "... den Gaspreisen den totalen Krieg"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.12.2013 10:27 Uhr von sevenofnine1
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Okay... dafür wird jetzt 2 Stunden vormittags und 2 Stunden Abends ausschließlich "Last Christmas" von Wham gespielt.
Kommentar ansehen
26.12.2013 10:27 Uhr von Gustav_
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
das hört sich für mich eher nach abu-ghraib folterungen an. gab es da nicht mal etwas ähnliches?

4h/tag ist dagegen vertretbar.
Kommentar ansehen
26.12.2013 11:35 Uhr von Werner36
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
erinnert mich an den film "das schweigen der lämmer" als hannibal als bestrafung den christlichen bibelsender schauen und hören musste
Kommentar ansehen
26.12.2013 12:12 Uhr von JustMe27
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Arpaio ist bekanntlich eine sadistische Drecksau, und Weihnachtsmusik IST grausam...
Kommentar ansehen
26.12.2013 12:55 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher

Techno tötet schnell und effizient, Weihnachtsmusik langsam und Schmerzvoll :D
Kommentar ansehen
26.12.2013 14:00 Uhr von newschecker85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Originell

da geb ich dir recht, die Weihnachtsmusik stört extrem in den Einkaufszentren.

Ich höre da auch lieber zur Entspannung Metallica und Rammstein, aber auch Linkin Park. Die Musik beruhigt eher als so sanfte Musik oder gar beleidigende Musik wie "Last Christmas" von Wham. Ein Gück das ich die dieses noch nicht gehört habe puuuhhhh.....
Kommentar ansehen
26.12.2013 16:33 Uhr von Sonny61
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da reicht schon eine Stunde...!
Kommentar ansehen
26.12.2013 18:55 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Halma - irgendwie tun mir Deine Freundin und die Kinder leid.

Musik ist grausam, Du wirst ins Kaufhaus gezerrt, die Kinder bekommen nur Kram.

Ja ich bedauere die Deinen zutiefst.
Kommentar ansehen
26.12.2013 21:40 Uhr von ms1889
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man wie ignorrant und antisozial us behörden sind.
nuja, alle us bürger sind nunmal psychisch krank. man sieht daran das das besonders die entscheidungsträger betrifft.
wobei das in deutschland ähnlich ist mitlerweile.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
27.12.2013 01:54 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schlottentieftaucher das tun sie aber freiwillig.
Humpelstilzchen auch du tust das freiwillig oder zwingt man dich dort zu arbeiten?
Ich hab die Musik auf Arbeit nicht. Und alle meine Angestellten sind sehr dankbar.
Kommentar ansehen
27.12.2013 09:50 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Halma - Dein letzter Kommentar bestärkt mich meine Meinung doch etwas zu ändern.

Ich bemitleide Dich zutiefst. Man kann Menschen nur bemitleiden die im Zusammenhang mit Partnerschaft von "keine Fluchtmöglichkeit", "Minenfelder", "grenzdebil", "Drohung" reden. Nein man kann nicht nur, man muss sie bemitleiden.

Und Partnerin und Kinder erst recht.
Kommentar ansehen
27.12.2013 11:05 Uhr von GroundHound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe dieses Jahr alles getan um der Weihnachtsdudelei zu entgehen. Das ist wirklich menschenunwürdige Folter!
Kommentar ansehen
28.12.2013 08:57 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Halma - Du schreibst

"Als nächstes würde ich den Sarkasmus- und Ironiedetektor neu eichen lassen. "

Ja - da hast Du völlig recht - aber Du solltest es dann auch mal selber anwenden - Du großer starker Bär von einem Mann - mit Glatze.
Kommentar ansehen
28.12.2013 16:56 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Halma - Äußerlichkeiten mögen manchmal ein Hinweis sein - aber wissen weis man es erst wenn man den Menschen kennt. Also keine Sorge: ich schließe von Glatze und auch Springerstiefel nicht auf eine bestimmte Gesinnung oder Richtung.
Kommentar ansehen
29.12.2013 10:44 Uhr von Don_Mikele
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
durchweg Weinachtsmusik im Knast da dreht doch jeder durch, schließlich sitzen die ein. ^^ Krass
Kommentar ansehen
30.12.2013 08:57 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur Weihnachtsmusik kann grausam sein. Im Rahmen eines Schulpraktikums war ich 1989 mal kostenlose Arbeitskraft in der Elektronik- und Musikabteilung eines Kaufhauses. Wochenlang täglich acht Stunden den Lambada in einer Endlosschleife zu hören, unterstützt vom Geflacker einer recht empfindlich eingestellten Lichtorgel, DAS ist grausam...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: In Auto eingesperrte Katze ruft per SOS-Taste die Polizei
Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?