25.12.13 19:59 Uhr
 456
 

Neue Snowden-Enthüllungen: NSA hat angeblich israelische Politiker ausspioniert

Offenbar hat die amerikanische Sicherheitsbehörde NSA auch israelische Spitzenpolitiker bespitzelt. Das geht aus neuen Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden hervor.

Demnach wurden im Jahr 2009 E-Mails von Verteidigungsminister Ehud Barak und des damaligen Premierminister Ehud Olmert von der NSA mitgelesen. Des Weiteren soll von der US-Botschaft eine Wohnung angemietet worden sein, die gegenüber von der Privatwohnung Baraks liegt.

Ehud Olmert sagte zu der Abhörattacke, dass keine wichtigen Informationen über das betroffene E-Mail-Konto gelaufen seien. Ehud Barak schwieg zu dem Fall.


WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Politiker, NSA, Edward Snowden, Abhöraktion
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edward Snowden reagiert mit zynischem Kommentar auf Trumps Geheimnisweitergabe
Russland erwägt offenbar Auslieferung von Edward Snowden an die USA
Russland will den USA angeblich Edward Snowden "schenken"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2013 20:07 Uhr von brycer
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
So langsam müssten sich doch jene Länder, deren Regierungen nicht abgehört wurden, fragen: "Warum nicht? Sind wir so unwichtig?"
:-)

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
25.12.2013 21:51 Uhr von Justus5
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Gringe Commander: Keine Sorge.
Wenn der Mossad sowas plant, weiß die NSA schon Bescheid... ;)
Kommentar ansehen
25.12.2013 22:04 Uhr von grandmasterchef
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Aber aber...die sind doch alle in der selben NWO, warum sollten die sich gegenseitig ausspionieren...hääää?^^

Da sieht man doch, dass sich Verschwörungstheorien sogar mit BadNews überkreuzen..
Kommentar ansehen
25.12.2013 22:53 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ brycer
Wenn diese Länder dann ganz lieb fragen, hört die NSA sicher auch sie ab :) Sofern es solche Länder überhaupt gibt.

@ holzhackerJoe
Mir scheint, sie nehmen das recht gelassen - und das verwundert mich offen gesagt auch nicht.

@ neu555
Snowden stellte Unterlagen zur Verfügung, wonach 2009 abgehört wurde. Das bedeutet nicht, dass nach 2009 nicht mehr abgehört wurde.

@ sukor74
Das hat wenig mit Paranoia zu tun - vielmehr mit dem Wunsch, auch zu wissen, was hinter verschlossenen Türen vorgeht.

@ gringe commander
Hast du da konkrete Beispiele? Ich meine ja, dass das den Israelis so ziemlich am A... vorbeigeht. Es würde mich nicht wundern, wenn ihnen das ganze ohnehin klar war.
Kommentar ansehen
26.12.2013 00:38 Uhr von Deutscher_Zentralrat
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Äußerst empörend!
Kommentar ansehen
26.12.2013 00:48 Uhr von supermeier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum aucvh nicht, es ist die Aufgabe der Dienste Politiker abzuhören und Staatsgeheimnisse zu erfahren, dafür hat jedes Land einen eigenen Dienst um das zu verhindern.

Viel schwerwiegender ist die steigende Üverwachung des einfachen Bürgers.
Kommentar ansehen
26.12.2013 00:50 Uhr von RickJames
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ neu555
Im März 2009 wurde Benjamin Netanyahu Ministerpräsident.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edward Snowden reagiert mit zynischem Kommentar auf Trumps Geheimnisweitergabe
Russland erwägt offenbar Auslieferung von Edward Snowden an die USA
Russland will den USA angeblich Edward Snowden "schenken"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?