25.12.13 18:36 Uhr
 297
 

Steigende Produktionskosten: Verbraucher müssen 2014 mehr Geld für Schuhe ausgeben

Verbraucher müssen, wenn sie sich im nächsten Jahr Schuhe kaufen wollen, womöglich mehr Geld ausgeben. Grund dafür sind ansteigende Sozialleistungen und Löhne in Asiens Schuhfabriken. Des Weiteren ist die Nachfrage nach Leder angestiegen und dadurch ist der Rohstoff teurer geworden.

Auch beim Schuhhändler Deichmann macht sich das bemerkbar. "Sicher wird es bei einigen Kollektionen auch maßvolle Preiserhöhungen geben", so Unternehmenschef Heinrich Deichmann.

In den vergangenen Jahren hatte es bei Deichmann keine Preisanhebungen gegeben. Matthias Händle, Chef der HR Group (Reno und Hamm), rechnet mit Preissteigerungen zwischen drei und fünf Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schuh, Verbraucher, Preisanstieg, Jahr 2014, Deichmann, Produktionskosten
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2013 19:09 Uhr von Scholle89
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was ich nur so herrlich finde, die Löhne etc Steigen zwischen 10 und 50 cent.
Wir hingegen Zahlen dann bestimmt nen 10er mehr
Kommentar ansehen
25.12.2013 22:48 Uhr von HansGünter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Scholle

Und die 10-50cent sind da mehr wert, als die 10 Euro hier.


P.S. Arbeite du doch mal 10 Stunden am Tag für 200€ im Monat....und das unter richtig miesen Umständen.

Ich will damit sagen, sei froh, dass du in Deutschland wohnst. 19,99 Für ein Paar Schuhe, welche Produzier

[ nachträglich editiert von HansGünter ]
Kommentar ansehen
25.12.2013 22:55 Uhr von HansGünter
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt hats mich irgendwie rausgeschmissen beim schreiben^^

19,99 für ein Paar Schuhe, welche produziert, nach DE gekarrt und vom Einzelhandel verkauft werden.

Die günstigen Preise hier werden mit dem Leben der Menschen bezahlt, die diese Schuhe (und viele weitere Produkte) herstellen.
Kommentar ansehen
26.12.2013 10:48 Uhr von P17244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die "maßvolle" Preiserhöhung streicht sich der Handel ein, Begründungen finden sich immer. Beim Schuhmacher in der Fabrik kommt im Normalfall nichts an.
Kommentar ansehen
26.12.2013 16:29 Uhr von Tattergreis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herstellungskosten steigen um 10% das macht bei jetzigen ~ 5 € eine Steigerung um 50 Cent . Im Laden wird der Verkaufspreis 19,99€ bei 10% erhöht auf 21,98€.
Ergo der Gewinn steigt je Paar um 1,49 € und der Kunde glaubt es das andere daran schuld sind.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?