25.12.13 18:05 Uhr
 1.161
 

BMW will im Jahr 2014 neue Kunden erschließen

Laut BMW-Entwicklungsvorstand Herbert Diess befindet sich BMW in einem Unternehmenswandel. Die Kunden von BMW legen mehr Wert auf Nachhaltigkeit. "Die Kundenerwartungen haben sich gewandelt. Das Thema Nachhaltigkeit spielt eine größere Rolle als noch vor zehn Jahren", sagte Herbert Diess dazu.

Entsprechend sieht auch die Modellpalette von BMW im Jahr 2014 aus. Neben den Serienelektrofahrzeugen BMW i3 und BMW i8 wird es auch einen Hybridsportwagen geben. Dieser wird in Kooperation mit Toyota gebaut und wird Nachfolger des BMW Z4.

Zusätzlich soll mit dem neuen Active Tourer, der Teil der 2er-Reihe ist, neue Kundschaft anvisiert werden. BMW-Chef Norbert Reithofer sagte dazu: "Mit dem neu entwickelten Fünfsitzer will die Marke Kunden erreichen, die BMW bisher überhaupt nicht auf dem Radar hatten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ewin12000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Kunde, Jahr 2014, BMW i8, Palette
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2013 18:16 Uhr von hochbegabt
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt hab ich doch versehentlich "erschießen" gelesen.
Kommentar ansehen
25.12.2013 20:38 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich: Ich auch...!
Kommentar ansehen
25.12.2013 21:08 Uhr von keineahnung13
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich auch^^ so spät am Abend erkennt man nicht mehr alle Buchstaben da kann sowas mal passiern^^

meinen die die bekommen mehr Kunden? Haben doch immer weniger Leute Geld... da können die ja nur bei Audi und Mercedes und VW eher nur Kunden klauen oder erschießen^^
Kommentar ansehen
25.12.2013 22:40 Uhr von El_kritiko
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Die sollen mal lieber Autos ähnlich wie der Tesla hervorbringen. Die Zeit der Verbrennungsmotoren neigt sich dem Ende entgegen und die Deutschen Automobilhersteller können leider nichts anderes produzieren. Traurig dass ein Startup aus den USA den etablierten Dinosauriern zeigen muss wie die Zukunft aussieht.
Kommentar ansehen
26.12.2013 15:08 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@El_kritiko

dir ist schon klar das z.B. Daimler auch Anteile an Tesla gehören und da auch mitentwickeln^^

wie momentan der Tesla ist kann man ihn ja schon gebrauchen, aber ich wüsste immer noch nicht wie ich den laden könnte^^
Kommentar ansehen
27.12.2013 01:25 Uhr von ewin12000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ keineahnung13

"wie momentan der Tesla ist kann man ihn ja schon gebrauchen, aber ich wüsste immer noch nicht wie ich den laden könnte^^ "

Hmm an einer Steckdose vielleicht? Ich meine man könnte das in Erwägung ziehen, da ja der Strom bekanntlich aus so einer Dose kommt. ;-)


Im Ernst --- die Infrastruktur für Strom ist weltweit x-mal besser als die für Benzin/Diesel/Erdgas/Autogas. Jede Tankstelle, fast jeder (Kaufhaus-)Parkplatz und jedes Wohnhaus/Tiefgarage hat Strom und eine Ladestation dahin zustellen (ob fest oder portabel) ist dann ja wohl nicht das Problem.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?