25.12.13 16:04 Uhr
 178
 

Irvington/USA: Keine stille Nacht - Schießerei vor Strip-Club fordert drei Tote

Von wegen stille Nacht: Bei einer Schießerei vor einem Strip-Club in Irvington, New Jersey, sind am ersten Weihnachtstag drei Männer ums Leben gekommen.

Der Türsteher des Clubs wollte mehrere Tatverdächtige nicht ins Gebäude lassen, da einer eine Waffe dabei hatte. Daraufhin wurde er erschossen.

Zudem starben zwei weitere Männer - offenbar ein Freund des Barbesitzers sowie ein Freund der Täter. Warum dieser starb, ist noch unklar. Die unbekannten Täter flohen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tote, Club, Schießerei, Strip
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) begeht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2013 17:09 Uhr von langweiler48
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was bedeutet denn heutzutage noch Weihnachten? Fur die meisten nur die Gelegenheit um sich zu überfressen, vollzusaufen und keinem Streit aus dem Wege zu gehen. Ich bin Atheist, ich war nicht übersättigt, ich war nicht betrunken und ich hatte auch keinen Streit. Fur mich sind die Tage vom 24.12-27.12. ganz normale Tage. Wenn ich gut essen gehen möchte, oder auch mal einen über den Durst trinken, habe ich 365 Tage im Jahr dazu Gelegenheit.

Hat Gott den Menschen sich zum Ebenbild gemacht hat, wie es in der Bibel steht, dann ist Gott ein Verbrecher, ein Krimineller.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet
Eskalation der Krise: Verhaftet Türkei bald Urlauber?
Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?