25.12.13 14:40 Uhr
 891
 

"Call of Duty: Ghosts": Neuer Patch bringt Multiplayer-Modus "Heavy Duty" mit

Zum neu veröffentlichten Shooter "Call of Duty: Ghosts" ist ein neuer Patch veröffentlicht worden. Dieser enthält unter anderem einen neuen Multiplayer-Modus.

Der Name des Modus lautet "Heavy Duty" und die Teilnehmer an diesen Spielen haben deutlich mehr Lebensenergie. Dadurch versprechen sich die Entwickler eine neue Dynamik auf dem Schlachtfeld von "Call of Duty: Ghosts".

Der Patch bringt außerdem Änderungen am Waffen-Balancing und dem Infected-Modus mit sich. Der Patch ist allerdings nicht für die Wii U Konsole erhältlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Download, Patch, Call of Duty, Multiplayer, Call of Duty: Ghosts
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2013 15:03 Uhr von AlicEonAcID
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zockt lieber BF4 leuts...
das Mp muss zwar nochn bissi optimiert werden aber BF is auf jeden anspruchsvoller und bringt mehr abwechslung ;)

[ nachträglich editiert von AlicEonAcID ]
Kommentar ansehen
25.12.2013 15:48 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cod ghost ist langweilig und bf4 ala EA ist verbuggt...

Gibs sonst noch irgendwelche news?
Kommentar ansehen
25.12.2013 17:35 Uhr von Opfergott
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
bf wird in 2 oder 3 jahren genau da stehen wo jetzt cod steht.
Kommentar ansehen
25.12.2013 18:23 Uhr von RycoDePsyco
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Früher gab es eigene Server und man konnte kostenlos Karten von den Mappern und Moddern herunterladen.

Heute zahlt man mit allen Updates/DLCs rund 100,- € und kann keine kostenlosen Karten bekommen.

Besser wäre es Spiel für 50,- €, Server für 50,- € Moddprogramm für 50,- € und DLCs je für 6,99 €.

Wer Modden möchte zahlt halt 50,-€ dafür, wer ein Server haben möchte zahlt für die Software 50,- € und andere können ggf. dafür kostenlos Maps spielen und die Community wird wachsen und die COD Entwickler würden langfristig viel mehr Geld verdienen.

Das Spiel würde wieder beliebt sein, weil jeder das benutzen darf was er will und zahlt auch nur dafür.

Jetzt ist es wie auch bei BF4, immer wieder die Standard Karten/Maps das ist langweilig.
Zudem wird alles vorgegeben.

...
Kommentar ansehen
25.12.2013 20:04 Uhr von RycoDePsyco
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Modder und Mapper haben mit kostenlosen Maps das Spiel zum Erfolg gebracht und lange am Leben erhalten, das fehlt heute.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?