25.12.13 12:28 Uhr
 457
 

China: Vater will seine Tochter mit Nähnadeln töten- zehn Jahre Haft

In China wurde jetzt ein Mann zu einer Haftstrafe von zehn Jahren verurteilt, weil er im August sein zwei Monate altes Baby töten wollte.

Der Mann war der Überzeugung, das der Säugling nicht sein Kind sei. Er steckte dem Kind mehrere Nähnadeln in die Brust. Das Baby überlebte.

Ein DNA Test ergab, dass der Mann der biologische Vater des Kindes ist.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Haft, Vater, Tochter
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Sachsen: Betrunkener Deutscher schlägt jungen Afghanen in Zug krankenhausreif
Demonstration gegen AfD in Berlin: Partei spricht von "Anschlag auf Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2013 13:56 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke das war nur der vorgeschobene Grund. Er hätte wohl lieber einen Jungen gehabt, und wollte sich einfach der weiblichen Last entledigen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?