25.12.13 11:25 Uhr
 227
 

Südsudan: Massengräber entdeckt - Angst vor ethnischen Säuberungen geht um

Die Gewalt im Südsudan eskaliert weiter, ShortNews berichtete bereits. Ein Bürgerkrieg scheint nicht mehr abwendbar und die UN will im Land größere Präsenz zeigen, um einen Krieg vielleicht doch noch zu verhindern.

Die junge Nation wurde vom Fund eines Massengrabes erschüttert. Dort wurden 75 Menschen verscharrt und die Angst vor ethnischen Säuberungen greift um sich. Die 75 Toten gehörten zur Volksgruppe der Dinka und waren allesamt Soldaten.

Außerdem soll es noch zwei weitere Massengräber in der Hauptstadt Juba geben. Internationale Medien berichteten von eventuell Tausenden von Toten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angst, Bürgerkrieg, Südsudan
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2013 11:32 Uhr von quade34
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Die islamistischen Gewaltfantasien leben sich überall aus.
Kommentar ansehen
25.12.2013 12:03 Uhr von xdamix
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Was ich schlimm finde, ist dass gefühlt jede dritte News von dieser dubiosen Quelle "deutsche-wiirtschaft-nachrichten" und ihren diversen Ablegern kommt. Blogs usw. nicht zu vergessen... und der Autor... :-D

Bald heißt shortnews.de short-nichtssagend-borgir-nachrichten.de ;-)
Kommentar ansehen
25.12.2013 12:10 Uhr von Laz61
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Leider sind es diesmal die Christ(ianisten), die auch keinen halt vor Kriegsverbrechen machen , wie z.B. willkürliche Verhaftungen und ethnischen Massentötungen und Vergewaltigungen.

Nach der Abspaltung vom Sudan leben laut wiki nur 2,2% Muslime und 77 % Christen.

Anscheinend möchten Sie in der Zeit der Liebe (X-mas), Nächstenliebe praktizieren.

http://www.tagesspiegel.de/...


Ich bin mir zu 1000% sicher, dass die Weltverbesserer und Menschenrechtler alle zusammen aufstehen, den X-mas Fest rechts liegen lassen, und zur Leipziger Platz 8 in Berlin (Botschaft Südsudan ) laufen und Dämonstrieren.
Und natürlich hunderte achwas tausende Kommentare der oben beschrieben, hier in einegen Stunden zu lesen sein werden.
Kommentar ansehen
25.12.2013 12:20 Uhr von schlammungeheuer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@quade34 "Die islamistischen Gewaltfantasien leben sich überall aus. "
Muslime machen nur 2,2 % der Bevölkerung aus.
Mit dem islam wollte der Süden nichts zu tun haben und ist deswegen Unabhänig geworden.
Kommentar ansehen
25.12.2013 13:51 Uhr von schlammungeheuer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ok etwas Googeln
Riek Machar ist Presbyterianer
Salva Kiir Mayardit ist römisch-katholisch

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?