25.12.13 10:54 Uhr
 125
 

China: Umerziehungslager werden abgeschafft

Die chinesische Regierung plant nach derzeitigen Erwägungen die Abschaffung der Umerziehungslager, weil diese ihren Zweck erfüllt haben sollen und nicht mehr nötig sind.

Zudem wird die sogenannte Einkindpolitik so wie sie in ihrer jetzigen Fassung existiert, nicht mehr weitergeführt.

Ausschlaggebend dafür ist, dass Chinas Zivilbevölkerung deutlich zu alt ist und die Einkindpolitik dafür sorgt, dass zu viele Kinder abgetrieben werden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, China, Lager