25.12.13 10:47 Uhr
 115
 

Türkei: Sind Minister wegen Korruption zurückgetreten?

In der Türkei sind sowohl der Innenminister als auch der Wirtschaftsminister zurückgetreten, weil die Halkbank anscheinend in Wirtschaftskriminalität verwickelt ist.

Weiterhin wurden 24 Beschuldigte festgenommen, die verdächtigt werden, Politiker mit Geld geschmiert zu haben, damit Goldgeschäfte mit dem Iran nicht auffliegen.

Zudem ist offenbar eine Vereinigung aus den USA aktiv, die Einfluss auf die Polizei sowie auf die Justiz ausübt. Hierbei handelt es sich anscheinend um verdeckte Kontrahenten vom derzeitigen Ministerpräsident Erdogan, was zum Rausschmiss von einigen Polizei-Chefs führte.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Minister, Korruption
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2013 10:54 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Söhne der beiden Minister sind im Knast. Mag schon was damit zu tun haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?