25.12.13 10:43 Uhr
 499
 

Antarktis: Schiff steckt fest - 74 Menschen betroffen

Eine Privatexpedition mit 74 Menschen an Board ist nach bisherigen Angaben bei der Insel Tasmanien stecken geblieben.

Von hier aus setzte die Mannschaft einen Notruf ab, damit das Schiff geborgen werden kann.

Derzeit sind etwa drei Schiffe auf dem Weg, um dem Notruf folge zu leisten und das feststeckende Schiff zu bergen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schiff, Eis, Antarktis
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: S-Bahnkontrolleure sollen Touristen über Tisch gezogen haben
Statistik: Drogenkriminalität auf deutschen Schulhöfen drastisch angestiegen
Italien: Helfer bergen drei Hundewelpen aus von Lawine verschüttetem Hotel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2013 11:17 Uhr von Flo77
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
an "Board"... Deutsches Sprach, schweres Sprach. Und was sind etwa 3 Schiffe? Könnten das auch nur 2 (33% weniger) oder 4 (33% mehr) Schiffe sein? Und eine Abweichung um 33% ist nicht mehr etwa. Davon abgesehen steht in der Quelle ganz klar, dass es drei Schiffe sind, die zur Hilfe kommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Luchs bricht über zugefrorenen Wassergraben aus Zoo aus
Berlin: S-Bahnkontrolleure sollen Touristen über Tisch gezogen haben
"Kelly Family" plant Comeback: Neues Album kommt im März


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?