25.12.13 10:21 Uhr
 16.068
 

Weihnachten im Bordell: Prostituierte erzählt

Auch an den Weihnachtstagen wird in Bordells gearbeitet und viele Prostituierte sind anwesend. Eine 53 Jahre alte Prostituierte gab nun Einblicke wie die Festtage in einem Puff ablaufen.

Zu den Weihnachtstagen seien, im Gegensatz zu früher, viel mehr Damen tätig. Es gebe oft richtige Weihnachtspartys und die Freier bringen auch manchmal Geschenke wie Schokolade oder Parfüms.

"Familienväter kommen nicht direkt nach der Bescherung, aber direkt nach den Feiertagen. Da merken wir einen deutlichen Zulauf. Viele haben sehr viel Weihnachts-Family-Stress und wollen danach einfach wieder entspannen.", erklärte die Hure.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Weihnachten, Prostituierte, Bordell
Quelle: www.news.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2013 10:41 Uhr von flo-one
 
+24 | -12
 
ANZEIGEN
sie tun mir so leid mit ihrem stahlharten leben..ich würde sagen es ist der härteste beruf überhaupt. :*(
Kommentar ansehen
25.12.2013 11:47 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+42 | -7
 
ANZEIGEN
Mit tun eher die leute leid, die an heilig abend wegen einsamkeit eine prostituierte aufsuchen
Kommentar ansehen
25.12.2013 11:56 Uhr von Scholle89
 
+11 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.12.2013 12:24 Uhr von Hanna_1985
 
+33 | -7
 
ANZEIGEN
Männer, die in einer intakten, also auch sexuell intakten, Familie leben werden das auch nicht brauchen.
Es gibt aber auch die, wo man(n) den Eindruck hat, dass die Familie mit 2 Kindern im Leben nur 2x mal Sex gehabt hat.
Wenn dann der Mann sich die körperliche Liebe als Ausgleich holt, damit die Familie an sich intakt bleibt, muss man dem auch Respekt zollen.
Es sind ja nicht nur Männer, die sich an Ihrer jungen Tochter aufgeilen und deswegen ein möglichst junges Bunny im Puff knallen wollen.

So... Schöne Feiertage noch.
Kommentar ansehen
25.12.2013 14:55 Uhr von Klugbeutel
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wie schön. Und?
Kommentar ansehen
25.12.2013 16:20 Uhr von keakzzz
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
euch ist aber schon klar, daß man sich wohl nirgendwo so schnell eine Geschlechtskrankheit einfangen kann?

und die betrogene Partnerin bzw. der betrogene Partner hat dann einfach "Pech gehabt" oder was?

wenn es sexuell in einer Partnerschaft nicht mehr klappt, dann sucht man gemeinsam nach einer Lösung aber macht gefälligst nicht einfach irgendeine Sch... hinter dem Rücken des anderen.
Kommentar ansehen
25.12.2013 18:33 Uhr von Humpelstilzchen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wird schon jeder seine Gründe haben!
Andere gehen in die Kneipe und lassen sich voll laufen!
Kommentar ansehen
25.12.2013 22:43 Uhr von Hanna_1985
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Jauchegrube, ist Sex zu Hause auch pervers? Oh, dann bist Du ja das Produkt von Perversen!

Ekelig!
Kommentar ansehen
26.12.2013 11:57 Uhr von SteveM45
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Prostitution war immer, ist und bleibt immer ein Menschenverachtendes "Gewerbe". Meist mit Menschenhandel und Sklaverrei im Zusammenhang. Das Grundübel sind die Männer, die glauben, die Frauen machen das Freiwillig. Die sollten alle eingesperrt werden damit sie einmal nachdenken. Und die Öffentlichkeit mit, zu genüge vorhandenen Dokus über Kinderarbeit / sex usw., endlich einmal wachgerüttelt werde.
Kommentar ansehen
26.12.2013 14:48 Uhr von Koenigskobra
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ keakzzz: Dir ist aber schon klar, dass die registrierten Prostituierten, die in Bordellen arbeiten, regelmässig überprüft werden und man sich bei ihnen nicht so schnell eine Geschlechtskrankheit einfängt als wenn man wild in der Gegend herum hurt und mit nimmt, was man mitnehmen kann? Ich glaube eher, dass man sich im Bordell sicherer fühlen kann, als sonst wo.
Kommentar ansehen
31.12.2013 18:46 Uhr von jaujaujau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich war noch nie im Puff ,hätte ich besser mal probieren sollen,son jungen knackigen Feger ,ist doch was schönes ,oder
Kommentar ansehen
31.12.2013 18:51 Uhr von cyscon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann ich mir gut vorstellen. Beim Fest der Liebe kommt dann sicherlich der Sex zu kurz.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?