25.12.13 09:35 Uhr
 12.455
 

McDonald´s rät Mitarbeitern von Fast Food ab

Der Fast Food Konzern McDonald´s rät den eigenen Mitarbeitern von Fast Food ab. Zwar seien Schnellrestaurants günstig und leicht verfügbar, das Essen sei aber ungesund.

Das ist auf einer internen Webseite für McDonald´s Mitarbeiter zu lesen. Die Autoren bebildern den Text mit einem Foto von Burger, Pommes und Cola, die als "ungesunde Wahl" bezeichnet werden.

Die Mitarbeiter-Seite sorgte bereits häufiger für Gelächter. Dort erfahren Angestellte auch, wie viel Trinkgeld ihr Personal Trainer bekommen sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, McDonald´s, Fastfood
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.12.2013 09:59 Uhr von abymc1984
 
+11 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.12.2013 10:09 Uhr von syndikatM
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
@drachenmagier

was am döner gesund ist, die enthaltenen vitamine, mineralstoffe und spurenelemente - das erklärst du jetzt mal bitte. "jedem mit hirn" - mal gespannt wie viel hirn da jetzt mit einwirkt.
Kommentar ansehen
25.12.2013 12:04 Uhr von middleofnorthendgerm
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Auf welchem Planeten ist gesundes Essen denn sauteuer? Geht mal frisches Gemüse kaufen, Leute! Ihr könnt einfach alle nicht mehr kochen, oder habt schon total zerstörten Geschmacksnerven!

Für den Preis eines Big Mac bekommt Ihr im Asia-Imbiß ne nahrhafte Portion Bratreis o. Bratnudeln, zum Preis eine MCD-Menüs eine vollwertige Mahlzeit mit Getränk!

Der Müll hier in den Kommentaren ist wahrscheinlich genauso wertvoll wie Euer Futter!
Hauptsche mit nem Auto vorfahren können, und den Rest ausm Fenster schmeissen!

Das ist doch ein Signal, wenn die GF von MCD den Mitarbeitern rät, sich gesund zu ernähren und auf den hauseigenen Frass zu verzichten!

UND! Der Scheiss, den man da kauft ist überhaupt nicht billig, aber wertlos!!!
Kommentar ansehen
25.12.2013 13:37 Uhr von ms1889
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
hmm, raten von iren eigenen produkten ab...
es muß also mehr dahinter stecken als ungesund...
ergo: mcdoof meiden!

ps: bei angemessen verhalten ist fast food (nicht von mcdoof, genauso gesund/ungesund wie das vielgeprisene "normale" essen. (döner ist auch fast food)

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
25.12.2013 14:01 Uhr von Major82
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@ bustere : Wenn Ich sowas schon Lese !!

Bei McDonald wird nicht In Fett Gebraten !! Es wird nur das reine Rind Fleisch Patty auf dem E-Grill Gegrillt ohne zugqbe von Fetten oder Ölen !
Und das Fleisch ist auf in keinem Fall von schlechter Qualität ! Sondern von Namenhaften Marken Herstellern !

Die Pommes werden auch nicht in Fett Fritiert ! Sondern in Hochwertigem Rapsöl !
Die Pommes sind zudem auch keine Kartoffelfälschungen ! Sondern von McCain !

Wenn ich so eine gequirlte Scheiße lese die du hier Fabrizierst wird mir schlecht !!

Geheimparty der Regierung !! Is klar !!
Kommentar ansehen
25.12.2013 14:06 Uhr von 23Risiko
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
achtet mal drauf wenn ihr in der bahn oder bus sitzt und jmd isst was von mc donalds. nach kurzer zeit stinkt das ganze abteil danach. bäh...
Kommentar ansehen
25.12.2013 14:47 Uhr von abymc1984
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mit teurem, gesunden habe ich bezug auf die amis genommen... dort ist es so das gesundes essen verhältnismäßig teuer ist...

aber das beispiel mit dem shinamann ist gut... dort kann man wirklich günstig und recht gesund essen...
Kommentar ansehen
25.12.2013 14:59 Uhr von Brem
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Major82 schrieb:
Und das Fleisch ist auf in keinem Fall von schlechter Qualität ! Sondern von Namenhaften Marken Herstellern !

Wer ist den der "Hersteller" Was wird den hergestellt und wo?
Schwein x und Rind X sowie Huhn y, niemals Tageslicht gesehen, mit Antibiotika voll gestopft, mit Körner und Fischmehl ernährt, unter Stress abgeschlachtet, dann nochmal konserviert, klein gehackt und mit Knochenabfällen verrührt kommt es zwischen Weißmehlbrötchen die niemals schimmeln, so hygienisch sind die.

Der Salat dürfte genießbar sein, aber mal ehrlich, wer bestellt schon bei MC. einen Salat? Einer von 30 vielleicht.
Kommentar ansehen
25.12.2013 15:56 Uhr von pokolm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht aber auch :
Anderswo auf der Seite steht, dass man keinen gesunden Ernährungsstil aufrecht erhalten könne, “wenn man regelmäßig in Fast-Food-Restaurants isst”.

Sollte das nur ein Hinweis für die Mitarbeiter sein, dass sie sich nicht nur von Fast Food ernähren sollen, obwohl sie hier arbeiten.
Ich finde die Überschrifft ist für den Müll.
Man sollte in dem Beitrag schon alles schreiben.
Kommentar ansehen
25.12.2013 20:45 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Major82

verwechselst das wohl mit BK^^ da wird gegrillt das schmeckt man^^ bei MC schwimmte alles im Fett ;) da schmeckts nicht gegrillt, selbst bei BK schmeckt man bei den Pommes noch das es eine Kartoffel war^^ bei MC nicht, fettig wie sau und schmecken oft nicht gut, mal nicht gesalzen oder schon mehr Gummi....
Kommentar ansehen
25.12.2013 21:52 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ok, das ein Burger mit Pommes von McDonalds ungesund ist wissen wir alle, aber selbstgemachte Pommes und ein selbstgemachter Burger sind keineswegs ungesund, da werden die Mitarbeiter aber eindeutig von McDonalds getäuscht wenn die behaupten das Burger und Pommes grundsätzlich ungesund seien. :D
Kommentar ansehen
25.12.2013 22:14 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Burgerbräter bei McDoof können sich Personal Trainer leisten?
Kommentar ansehen
26.12.2013 07:11 Uhr von sub__zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte...
Ist bestimmt nichts weiter als die Lebensversicherung des Unternehmens. Man stelle sich mal eine Klage von zig Angestellten vor, die wegen dem Essen dick oder gar krank geworden sind. So kann sich McD auf die "Warnung" berufen...
Kommentar ansehen
26.12.2013 11:51 Uhr von Obstmaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sukor

da will hier keiner hören, lass den Leuten ihren FastFood weil sie können nicht selber kochen.
Kommentar ansehen
26.12.2013 20:02 Uhr von Biovital22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Drachenmagier

"Das sollte eigentlich jedem mit Hirn klar sein, das Fastfood ungesund ist (Ausnahme sollen wohl Döner sein, da dort mehr Salat drin ist)."

Inhaltsstoffe Döner:

3 gr. Salat, 3 gr. Tomate, 2 gr. Gurke, 5 Kraut, 10 gr. Zwiebeln, 20 gr. Gammelfleisch, 50 gr. Mehl Typ 405 (Tote Hose), 10 ml. Saure Sahne.
7 Mark für nix. Die reinste Goldgrube für Türken und Inder.
Kommentar ansehen
26.12.2013 20:07 Uhr von Biovital22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@abymc1984

" dieses ungesunde drecksfraas "spottbillig"

Wenn du Burger und Döner als spottbillig bezeichnest, würde ich sagen du bist zu Faul um selbst zu Kochen.

Für 3 Euro bekommst du Super leckeres gesundes Gemüse, du musst es halt selbst zubereiten und nicht einfach den Vorgekauten Fraß bei Meces kaufen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?