24.12.13 16:05 Uhr
 2.562
 

Deutschland: Bundesbank holt fast 37 Tonnen Gold aus Paris und New York

In den letzten Monaten hat die Bundesbank rund 37 Tonnen Gold aus den Lagern in Paris und New York nach Frankfurt geholt. Das Gold entspricht einem Wert von etwa 1,1 Milliarden Euro.

Angebliche Zweifel, ob die Goldreserven im Ausland sicher seien, wies Jens Weidmann, Bundesbank-Präsident, zurück. Grund für die Verlagerung sei ein überarbeitetes Lagerstättenkonzept der Zentralbank, das in Frankfurt eine Aufstockung der Bestände vorsieht.

Auch in den nächsten Jahren sollen weiter Goldbestände nach Deutschland geholt werden. Noch bis zum Jahr 2020 sollen insgesamt 700 Tonnen Gold aus den Lagern im Ausland geholt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, New York, Paris, Gold, Bundesbank
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2013 16:10 Uhr von hochbegabt
 
+45 | -9
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur auf die Idee kommen, unser Gold beim Feind zu lagern!!!
Kommentar ansehen
24.12.2013 16:17 Uhr von skipjack
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Yuppie, sie sind erwacht...
Kommentar ansehen
24.12.2013 16:50 Uhr von Atatuerke
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
wer es glaubt.
Ende 2012 war die Bundesbank unter anderem auch von Bundesrechnungshof in die Kritik geraten, weil sich herausstellte, dass die im Ausland gelagerten Goldreserven nie von einem Mitarbeiter der Bundesbank persönlich geprüft worden und in der Bilanz der Bundesbank nicht berücksichtigt seien.
Auf die Frage, ob denn in der Zwischenzeit mal jemand von der Bundesbank in die USA oder nach Paris gefahren sei, um die Goldreserven persönlich zu prüfen, sagte der Bundesbank-Sprecher nach einer kurzen Pause: „Die Bundesbank hat hinsichtlich der Lagerung entsprechende Verwahr- und Lagerverträge“ mit den Zentralbanken, bei denen das Gold gelagert wird. Diese Verträge würden aber der Vertraulichkeit unterliegen.

hier ein interessanter Artikel dazu.
http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/...
Kommentar ansehen
24.12.2013 17:13 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
haben die denn auch mal geprüft, ob die Barren genaus so schwer sind, wie sie eigendlich sein sollten???
Kommentar ansehen
24.12.2013 21:32 Uhr von -Count-
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ bustere

Bemühst du für deine Beiträge den Google Translator oder warum ergeben die so wenig Sinn?
Kommentar ansehen
24.12.2013 22:17 Uhr von ewin12000
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@ bustere

haben heute morgen vorübergehend - nicht aber - wieso auch weil wir Süden, haben sollen Merkel wollen, kann man vielleicht mal so einfach im Gold tun.


Und hast du was von dem Satz kapiert? Nein? Ist nicht so schlimm, denn genauso viel kann man aus deinen Wirr geschriebenen 3 Beiträgen entnehmen. Sollte es Übersetzungsfehler sein, wäre es vielleicht sinnvoll, wenn du in deiner Landessprache schreibst oder vielleicht zusätzlich in deiner Landessprache schreibst, dann hat man die Möglichkeit das selbst zu übersetzen. Danke.
Kommentar ansehen
24.12.2013 22:32 Uhr von schlammungeheuer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@bustere "des krieges geziehlt entwendet,okkupiert-es war gold aus hohen königlich etc(bourgeoisen) kreisen,die jedoch mitwirkende im nationalsozialismus waren und defintiv verbrecher."
das dürfte nicht so besonders die Masse gewesen sein hier geht es um die 3400t die in den 50gern bis 80gern in London Paris und NY gekauft und dort gelassen wurden, weil dort ein Markt ist und weil wir die Russen vor der Tür hatten.
Kommentar ansehen
24.12.2013 22:43 Uhr von -Count-
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ bustere

Auf welchen Fakten beruht nun also deine aberwitzige Behauptung, dass es sich ausschliesslich um Raubgold handeln soll, auf das Deutschland keinerlei Anrecht hätte?
Kommentar ansehen
24.12.2013 22:48 Uhr von ewin12000
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ bustere

soll ich jetzt wirklich deine Kommentare nochmal zitieren, um dich zu fragen, was du aussagen willst? Ist nicht dein Ernst oder? Ich dachte eben noch an Übersetzungsfehler aber ich ahne schlimmeres. Sorry und Gute Nacht.

[ nachträglich editiert von ewin12000 ]
Kommentar ansehen
24.12.2013 23:11 Uhr von -Count-
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ bustere

"weil laut meiner aussage es sich um ehemaligen sowjetbesitz handelt- und ganz gewiss deutschland kein recht darauf hat."

Mag ja sein, aber höchstens ein kleiner Teil und keinesfalls ALLES.^^
Kommentar ansehen
24.12.2013 23:24 Uhr von 1199Panigale
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wollen die jetzt auch noch einen Applaus dafür ??
Dafür das nach denen Ihrer "Misswirtschaft" UNSER Gold eigentlich wieder dahin kommt wo es eigentlich hin gehört ?
Aber gut, die Herren Politiker brauchen ja auch eine DaseinsBerechtigung^^
Kommentar ansehen
25.12.2013 00:01 Uhr von schlammungeheuer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bustere "dann meinen,der transport nach hause ist gefährlich und platz haben wir ja auch keinen..oder waren die goldbarren einfach nur einkauf der auf verkauf wartete?"
Natürlich kauft man Gold um im im Notfall schnell verkaufen zu können ansonsten könnte man ja auch Kunst oder Grundstücke kaufen.
"business as usual?
banken machen sowas doch täglich ,oder? "
Ja
Kommentar ansehen
25.12.2013 00:57 Uhr von Crazyhound
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe die Zahlen auch die Einfuhrumsatzsteuer ^^
Kommentar ansehen
25.12.2013 01:10 Uhr von svizzy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
beachtet werden muss, dass die deutsche bundesbank KEINE national bank im staatsbesitz ist. wir haben das gold nur, wenn die bundesbank verstaatlicht wird. in der jetzigen form ist es eigentlich egal wo das gold liegt.
Kommentar ansehen
25.12.2013 11:50 Uhr von jonnyswiss
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Seltsam:

Würde das deutsche Gold in der (neutralen) Schweiz lagern käme die Schweiz sicher wieder unter vollen Beschuss derjenigen, die die Neutralität der Schweiz nicht akzeptieren sondern in der EU haben wollen.

So aber wird einfach geschluckt, was diese Diktatoren in der Regierung- und Bankenspitze dem Volk zum Frass vorwerfen!

Manchmal wundere ich mich einfach nur, dass viele gar nicht fähig sind, Zusammenhänge zu erkennen - oder es gar nicht erst wollen!
Kommentar ansehen
25.12.2013 14:07 Uhr von -Count-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ bustere

"@count doch-alles."

Aber sicher doch. Falls dem wirklich so sein sollte, hat sicher ausser dir aber noch niemand darüber beschwert.
Kommentar ansehen
25.12.2013 17:12 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daraus sollte man in jemdem Fall Rückschlüsse ziehen.
Kommentar ansehen
26.12.2013 20:57 Uhr von Fistandantilus1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bald nicht mehr. Die komplette Innenstadt wird gerade umgebaut!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
One-Hit-Wonder Colonel Abrams verstirbt 67-jährig als Obdachloser in New York
USA: Donald Trumps Schutz in New York kostet pro Tag eine Million Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?