24.12.13 13:45 Uhr
 553
 

Griechenland: Thessaloniki bekommt Holocaustmuseum

Thessaloniki bekommt ein Holocaustmuseum. Damit soll der 46.000 jüdischen Einwohner gedacht werden, die im Zweiten Weltkrieg deportiert und in den deutschen Nazi-Lagern getötet wurden.

Das Museum wird an der Stelle gebaut, wo sich im Zweiten Weltkrieg der Bahnhof befand, von wo aus die Deportationen nach Auschwitz in Polen stattfanden. Der erste Deportationszug fuhr hier am 15. März 1943 ab. Der Bau soll 2020 abgeschlossen sein, er wird 10.000 Quadratmeter groß.

Bürgermeister Yiannis Boutaris erklärte, dass Thessaloniki einst bekannt war als das "Jerusalem des Balkans" und dass man mit dem Museumsbau eine historische Verantwortung gegenüber der Stadt erfülle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Griechenland, Museum, Bau, Holocaust, Thessaloniki
Quelle: www.ekathimerini.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2013 13:46 Uhr von Borgir
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
Hat Griechenland derzeit nicht genug Löcher, in die sie Geld werfen können?
Kommentar ansehen
24.12.2013 14:04 Uhr von HabIsch
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Ich sag nur die " Die Holocaust-Industrie"

http://www.amazon.de/...

Ein Buch, von einem Juden, der die Wahrheit ausspricht.
Kommentar ansehen
24.12.2013 16:22 Uhr von Lornsen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
das Mahnmal, oder was auch immer es darstellen soll, ist der absolute Horror!!!
Kommentar ansehen
24.12.2013 16:23 Uhr von Klugbeutel
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Last uns raten wer das bezahlen wird ...
Obwohl, sollte auch so jedem klar sein .
Kommentar ansehen
24.12.2013 23:20 Uhr von ghostinside