24.12.13 12:20 Uhr
 7.289
 

Hagen: Mit diesem geschmückten Weihnachtsbaum verstand die Bahn keinen Spaß

Ein geschmückter Weihnachtsbaum im Hagener Hauptbahnhof hat bei der Deutschen Bahn für Unverständnis gesorgt. Unbekannte hatten eine Fichte neben Gleis 18 weihnachtlich geschmückt.

Zudem legten sie ein Paket und eine Karte neben den Baum mit dem Text "Liebe Mitarbeiter der Bahnhofsmission, mit dieser Spende möchten wir euch ein wenig unterstützen, da wir finden, dass ihr Tag für Tag tolle Arbeit leistet".

Die Bahn entsorgte den Baum per Motorsäge. Als Grund für die Entsorgung wurde angegeben, der Baum habe sich an einer Gefahrenstelle befunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Spaß, Hagen, Weihnachtsbaum
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2013 12:31 Uhr von opheltes
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Auf welcher Seite stehe ich nun? Ich weiss nicht wie weit der Baum am Gleis stand. Der Zug rast ja nun nicht am Hauptbahnhof mit 300km/h.

Auf der einen Seite ist es bloed, wenn doch ein Unfall passiert - auf der anderen Seite bleibt hier in Deutschland die Moral auf der Strecke.

...mein Gott sind wir verklemmt.
Kommentar ansehen
24.12.2013 12:47 Uhr von opheltes
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.12.2013 13:29 Uhr von Dracultepes
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@opheltes

Und wenn die Bahn dafür sorgt das sie schick aussehen indem sie Penner und Junkies etc. sofort entfernt schreien alle wieder wie unmenschlich das ist.
Kommentar ansehen
24.12.2013 13:49 Uhr von Wurstachim
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Was für ein Pack arbeitet bei der Bahn?
Kommentar ansehen
24.12.2013 13:54 Uhr von Fabrizio
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bahn Logik:

"Der Baum befand sich im Profil, genauer gesagt im Regellichtraum und musste somit von der Gefahrenstelle beseitigt werden“, sagt ein Bahnsprecher."

andererseits:

"Die Fichte, die seit Jahren an dieser Stelle stand, sei der erbarmungslosen Motorsäge der Bahnmitarbeiter zum Opfer gefallen. Dass der Baum schon länger dort gestanden habe, dazu wollte die Bahn nichts sagen."
Kommentar ansehen
24.12.2013 14:18 Uhr von Bewerter
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Da fällt einem die Entscheidung schwer, geht der erste Arschloch-Preis nun an die Bahn, oder an Amazon?
Kommentar ansehen
24.12.2013 14:40 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
soso, gefahrenstelle also. dann frage ich mich, warum dieser baum nicht all die jahre schon gestört hat, sondern erst jetzt, als er geschmückt war.

aber dass die deutsche bahn zu einem beträchtlichen teil aus menschlichem abschaum besteht, ist ja nichts neues mehr. von leuten, die auch imstande sind, kleine mädchen mutterseelenallein nachts an bahnhöfen auszusetzen, geldbußen von fahrgästen zu verlangen, weil diese aufgrund eines kaputten fahrkartenautomaten erst nach beginn der fahrt im zug eine karte kaufen konnten/wollten, oder gar behinderte des zuges zu verweisen, kann man nicht allzu viel halten.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
24.12.2013 15:45 Uhr von AlexW2666
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ironie ON:

Der Baum musste, nachdem er zum Weihnachtsbaum wurde, beseitigt werden, weil dadurch ganz sicher die andersgläubigen Mitarbeiter der Bahn in ihrer Religionsfreiheit eingeschränkt gewesen wären.

Ironie OFF
Kommentar ansehen
24.12.2013 16:21 Uhr von Arne 67
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und wenn irgend ein Kunde der Bahn eine Weihnachtskugel in sein Gesicht bekommen hätte, dann wäre auch hier nur Geschrei gewesen.

Der Baum ist da halt vergessen worden, weil er niemand gestört hat. Früher oder später hätte man Ihn sicherlich entfernt. Spätestens dann wenn er an irgend welche Oberleitungen oder zu nahe an die Gleise gekommen wäre.

Die Aktion ansich einen Baum zu schmücken und der Bahnhofsmission zu danken war sicherlich gut gewesen. Aber halt am falschen Platz.
Kommentar ansehen
24.12.2013 22:22 Uhr von El_Caron
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Genau die Bahn ist ja nun schließlich eine fiese und geldgierige AG. Da wundert es überhaupt nicht, dass Sie völlig sinnlos teure Arbeitskraft dafür einsetzt, harmlose Bäume abzusägen ... weit, what?
Kommentar ansehen
24.12.2013 22:34 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unser DDR Bahnof ist so super, den nimmt Hollywood sogar zum drehen^^

ka wie der nächste Film heißt, habe ich leider vergessen, da war der ganze Bahnhof mit Naziflaggen beflaggt sowie die Dampflok hatte ein fettes Kreuz dran und teile der Stadt hingen die Dinger zum drehen auch, jedenfalls ein anderer Film der im März ins Kino kommt, kommt auch aus Görlitz bzw viele Teile sowie die Umgebung. Stadthalle ist teil von dem Hotel sowie das Innenleben ist unser Kaufhaus^^ was in ca 2 Jahren auch wieder eins werden soll
Jedenfalls modern ist unserer nicht gerade, aber eigentlich sauber schon^^

Zu dem Baum da... die paar Tage hätten die den auch stehen lassen, da ich auch nicht denke das der gerade Wacklig aufgestellt war und irgendjemanden gefährdet hätte.....
Kommentar ansehen
24.12.2013 23:54 Uhr von tvpit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@13:14 Uhr von Presseorgan
vieleicht liegt es daran daß die ,,dritte Welt"immer noch Soli zahlt,damit die Bahnhöfe im Osten schön aufgepimpt werden.
Kommentar ansehen
25.12.2013 11:50 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn das Ding beleuchtet war oder geglitzert hat kann ich es verstehen. Man muss bedenken (=denken / shortnews = finde den Fehler) das bei der Bahn viel mit lichtzeichen geregelt wird. Das kann schnell mal irritieren denke ich.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?