24.12.13 10:51 Uhr
 509
 

Claudia Roth bezeichnet Wolfgang Schäuble in Interview als Münchhausen

Als Bundestags-Vizepräsidentin will Claudia Roth weiterhin gegen die einschränkte Freiheit im Ausland vorgehen.

"Wie ich mich demokratischen Protesten gegen Unfreiheit generell leidenschaftlich verbunden fühle. Ich werde also auch weiterhin da hingehen, wo es weh tut", so Roth im Interview mit "Die Welt".

Dazu, dass Schäuble bei den Koalitionsverhandlungen mit den Grünen Angstschweiß bei selbigen ausgemacht habe, sagte Roth nur, dass Wolfgang "Münchhausen" Schäuble wohl an weihnachtlicher Legendenbildung gearbeitet hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Interview, Wolfgang Schäuble, Claudia Roth
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble: Großbritannien muss auch nach Brexit weiterhin bezahlen
U2-Sänger Bono lobt Wolfgang Schäuble für "Marshallplan mit Afrika"
Finanzminister Wolfgang Schäuble wirft Martin Schulz "Dampfplauderei" vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2013 11:14 Uhr von spliff.Richards
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das Münchhausen-Syndrom nicht Grundvoraussetzung um in die Politik zu gehen?
Kommentar ansehen
24.12.2013 12:00 Uhr von Danymator
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie war das nochmal mit dem Elefant im Porzellanladen oder Steine im Glashaus?!
Kommentar ansehen
24.12.2013 13:45 Uhr von Justus5
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und Roth ist jetzt Bundestags-Vizepräsidentin - womit haben wir das verdient... :(

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble: Großbritannien muss auch nach Brexit weiterhin bezahlen
U2-Sänger Bono lobt Wolfgang Schäuble für "Marshallplan mit Afrika"
Finanzminister Wolfgang Schäuble wirft Martin Schulz "Dampfplauderei" vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?