24.12.13 09:59 Uhr
 113
 

Großbritannien: Japanische Firma kauft sich bei NuGen ein und bringt Atom-Knowhow mit

Das japanische Unternehmen Toshiba hat 50 Prozent des britischen Atomkraft-Konsortiums NuGen gekauft. Toshiba ließ sich das Ganze 102 Millionen Euro kosten. Mit diesem Kauf wird nun japanische Know-how in Sachen Atomkraft nach Europa kommen.

NuGen ist Betreiber einer Atomanlage im Nordwesten von England. Nun soll dort ein weiteres Kraftwerk mit 3,6 Gigawatt gebaut werden.

Angesichts der Katastrophe von Fukushima mag es wenig beruhigend sein, japanisches Know-how in Europa anzuwenden. Großbritannien will allerdings weiter auf Atomkraft setzen. Ein britischer Atom-Manager äußerte kürzlich, dass er ohne Bedenken nach Fukushima ziehen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großbritannien, Firma, Atom
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Maut und Abgase: LKW aus Osteuropa betrügen deutschen Staat in Millionenhöhe
Weltwirtschaftsforum kürt Norwegen zum lebenswertesten Land der Welt
Veganz: Erste vegetarische Supermarktkette ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?