24.12.13 10:03 Uhr
 2.271
 

OECD-Bericht: Deutschland mit überdurchschnittlicher Steuerlast

Die Steuerlast für die Bürger und Unternehmen der Länder auf der Welt wird immer höher. Ein aktueller Bericht der OECD hat nun bescheinigt, dass die Steuerlast unter anderem in Deutschland besonders hoch sei.

In den kommenden Jahren würden sich die Einnahmen laut dem OECD-Bericht weiterhin erhöhen. Bis zum Jahr 2015 soll Deutschland weitere acht Milliarden Euro für die Staatskasse einnehmen. Deutschland hat somit eine der größten Steuerlasten aller OECD-Länder zu tragen.

DIW-Finanzexperte Kristina van Deuverden äußerte, dass vor allen Dingen steigende Löhne für den Anstieg der Steuereinnahmen verantwortlich seien. Aufgrund der Steuerprogression würden die Steuereinnahmen schneller wachsen als die Reallöhne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Bericht, OECD, Länder, Steuerlast
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.12.2013 10:03 Uhr von Borgir
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Na ja, das Geld womit wir ganz Europa tragen muss ja irgendwo herkommen. Leider wird es nicht dort ausgegeben, wo es eingenommen wird.
Kommentar ansehen
24.12.2013 10:19 Uhr von blaupunkt123
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Neee, dass hätten wir jetzt aber nicht selber gemerkt.

Was will man auch erwarten, wenn Deutschland mit Millarden die Welt und Europa rettet und zusätzlich immer mehr Armutsflüchtlinge aufnimmt und so zusätzlich auch noch die
Sozialkasse der Bürger runterzieht.

Aber unsere Politiker halten sich da bedeckt, solange das Geld noch fließt.
Kommentar ansehen
24.12.2013 10:29 Uhr von Fred_Flintstone
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Schäuble das hört, dann gibt es Ärger für diese daher gelaufene OECD!
Kommentar ansehen
24.12.2013 10:54 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.12.2013 11:08 Uhr von artefaktum
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hab gestern noch gelesen, dass gerade Vermögen in Deutschland besonders gering besteuert werden:

http://www.sueddeutsche.de/...

Übrigens auch eine Studie der OECD.
Kommentar ansehen
24.12.2013 12:02 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Lol, wir haben ja auch eines der besten Sozialen Systeme in Europa, sehr gute Straßen, etc. pp. Das das alles teurer als in anderen Ländern ist ist doch wohl klar.
Kommentar ansehen
24.12.2013 13:29 Uhr von dagi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kann nicht in brüssel geklagt werden damit wir nicht mehr steuern bezahlen als der geringste in europa ??? umgekehrt geht es doch auch immer wenn was erhöht werden muß !!
Kommentar ansehen
24.12.2013 14:39 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Child_of_Sun_24
"wir haben ja auch eines der besten Sozialen Systeme in Europa, "

Respekt! So etwas getraust du dich hier zu schreiben?
Kommentar ansehen
24.12.2013 14:56 Uhr von Draco Nobilis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja kaum einer versteht wohl was dieser Bericht bezwecken soll.

Er soll eine argumentative Grundlage für niedrigere Unternehmenssteuern und niedrigere Einkommenssteuer(speziel Spitzensteuersatz) schaffen.
Das das der Normalo nicht versteht ist mir inzwischen auch klar. artefaktum bsp. weißt direkt auf einen Kratzer bei der Aussage hin.
Die OECD macht öfter solche Scherze^^

Naja hier ist man immer noch damit beschäftigt von sich auf alle zu schließen("warn gutes Jahr" *hust*), zu fordern das die Steuern sinken(*tja für wen senken wir sie wohl harharhar*) oder etwas Patriotismus zu streuen und sich darauf auszuruhen indem man unsere Infrastruktur lobt(ausgerechnet Straßen *lacht*) oder unser Sozialsystem(okay ist klar^^).

Und wie immer möglichst keine Quellen für eigene Behauptungen.

Warum ich behaupte die OECD macht scheiß Studien?
Tja, PISA ist von der OECD, und diese Studie ist jedes Jahr erneut lächerlich. Aber um den ganzen Müll er OECD zu erklären bräuchte man hier zulange. Und nicht jede Studie ist gemacht um Deutschland zu loben oder zu "strafen".
Bsp. sagt die OECD das DE sehr geringe Renten und hohe Eintrittsalter für selbige hat. Das soll andere Länder animieren es nachzumachen. Da es DE ja "gut" geht^^

ES IST KRIEG!

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
24.12.2013 15:05 Uhr von Draco Nobilis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es existiert auch eine OECD Studie zum steigenden Wohlstand DEs. Da wird Arbeit = Wohlstand gesetzt. Speziel in DE stimmt das aber so nur bedingt da hier zuviel AN-Angebot(okay auch viel unqualifizierte AN) auf zuwenig Arbeit trifft. Und die AN werden noch dazu in jede Beschäftigung gezwungen.
Kommentar ansehen
25.12.2013 11:55 Uhr von jonnyswiss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange Deutschland mehr wie die halbe EU finanzieren muss wird sich das wohl auch nicht ändern!

Schon klar, dass einige Subjekte die Schweiz auch in der EU haben möchten, die Schweiz als kleinstes Land mit am wenigstens Mitspracherecht wäre dann nach Deutschland der 2.grössten Finanzierer der EU

Zum Glück ist es beim "möchten" geblieben, die Steuerlast in der Schweiz wäre ins Unermessliche gestiegen!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?