23.12.13 15:46 Uhr
 1.607
 

New York: Bau von Mikro-Apartments, um Wohnungsnot zu lindern

Mit sogenannten Mikro-Apartments will New York die Wohnungsnot lindern. 23 bis 34 Quadratmeter sind die Wohnungen groß. Doch Experten warnen vor den Folgen.

Professoren fürchten, dass das Leben in den kleinen Wohnungen zu Depressionen, häuslicher Gewalt und Drogen-Missbrauch führen könnte.

Die ersten Mikro-Apartments sollen 2015 auf den Markt kommen. Bis zu 1800 US-Dollar werden für die Wohnungen in Manhattan fällig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: New York, Gesundheit, Bau, Manhattan, Wohnungsnot, Mikro-Apartments
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2013 15:51 Uhr von blablubbb
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Wer soll sich bei 1800 USD denn noch Drogen leisten?
Kommentar ansehen
23.12.2013 16:54 Uhr von Jaegg
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die amis nehmen sich wohl ein beispiel an den chinesischen und japanischen großstädten ... :P
Kommentar ansehen
23.12.2013 19:37 Uhr von catdeelay
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@SchlaustesHuhnWoGibt
du weißt schon, dass in Japan die höchste Selbstmordrate der Welt herrscht? ;)
Kommentar ansehen
24.12.2013 07:02 Uhr von klacm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@catdeelay
Das liegt sicher an den kleinen Wohnungen und nicht am Druck, den die Arbeitgeber und die Gesellschaft auf die einzelnen Ausüben. /ironie off

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?