23.12.13 10:45 Uhr
 972
 

"Aufklärung, Aufklärung, Aufklärung" - Gysi-Rede zur "Rede des Jahres" gewählt

Die Wut-Rede des Abgeordneten der Linkspartei Gregor Gysi gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel ist vom Seminar für Allgemeine Rhetorik der Eberhard Karls Universität Tübingen zur "Rede des Jahres" gewählt worden.

Dabei haben Rhetorik-Fachleute die argumentative Kraft der Rede Gysis gelobt.

In der Rede während einer Sondersitzung des Bundestages stellte er der Bundesregierung immer wieder bohrende Fragen und schlug Edward Snowden sogar für den Friedensnobelpreis vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bundestag, Rede, Aufklärung, Gregor Gysi
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thomas Gottschalk und Gregor Gysi machen Jahresrückblicksshow für n-tv
Gregor Gysi: "Bequeme Wähler" sind auf Versprechen Donald Trumps hereingefallen
Erneute Bundestagskandidatur: Gregor Gysi kommt "Bitten und Signalen" nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2013 10:50 Uhr von Borgir
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
@Presseorgan

das ändert nichts daran, dass Gysi zu 100 Prozent recht hatte. Leider reagierte die Regierung in keiner Weise auf Gysi, weil einfach die Argumente fehlten, die von Gysi zu entkräften.
Kommentar ansehen
23.12.2013 10:57 Uhr von Borgir
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
@Presseorgan

das ändert alles nichts daran, dass er recht hatte.
Kommentar ansehen
23.12.2013 11:06 Uhr von CoffeMaker
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@Presseorgan das ist ein allgemein menschliches Problem, sobald einer den anderen nicht mag (aus welchen Gründen auch immer) hört man sich nicht mehr zu und sagt im voraus das alles was der andere sagt eh Mist ist.

Der Gysi ist ein guter Mann, das sage ich sogar als Rechter, und wenn die Linke nicht eine scheiß Einwanderungspolitik verfolgen würden und sich damit zum Werkzeug des Finanzkapitals macht, würde ich die sogar wählen.
Aber scheißegal was vor 20 Jahren war, das hier und jetzt zählt. Und er ist der einzige der sich traut die ganze Scheiße anzuquatschen um Idiotie aufzudecken. Und das verdient meinen Respekt.
Kommentar ansehen
23.12.2013 12:07 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Begnadeter Redner der oft den richtigen Ton trifft - nur leider falsche Partei.
Kommentar ansehen
23.12.2013 12:10 Uhr von Lornsen
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Ansage, muß ich als Rechter, bzw. heute genannter Neu-Nazi ganz klar sagen.
Kommentar ansehen
23.12.2013 12:14 Uhr von Klassenfeind
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Eine erstklassige Rede !!!

@ Presseorgan, Du solltest Dich in Bild-Organ umbenennen, denn ich glaube nicht, das Du dir die Rede angehört hast und wenn ja, hat der Inhalt Dein Hirn nie erreicht..sorry,aber das musste mal gesagt/geschrieben werden..

Und dann die Stasi ..also die Leute die einerseits immer behauptet haben, die Stasi hätte mit ihren Lügen Familien zerstört und dann andererseits felsenfest davon überzeugt sind, das die Stasi nur die lautere Wahrheit aufs Papier geschrieben hat, die haben den Knall nicht gehört ...

Damit sollte die Stasi Debatte endlich mal ein Ende finden..

Die Zuständige Behörde sollte man langsam mal auflösen und die Akten Wissenschaftlern übergeben, so das ewig Rachsüchtige keinen Zugriff mehr darauf haben...und so diese Akten auf wissenschaftlicher Basis zu beurteilen und nicht kleine Stücke zu Wahlkampfzwecken meist bietend zu verhökern..!!!

Immer wenn Wahlen anstehen, das gleiche Spiel..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
23.12.2013 12:40 Uhr von GroundHound
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Es macht einfach Spaß, Gysi zuzuhören. Kein Geschwurbel, kein drumherum Gerede, sondern klare und logische Argumentation, gewürzt mit etwas Ironie.
Und Recht hat er noch zudem.
Kommentar ansehen
23.12.2013 20:22 Uhr von fraro
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre ein Deutschland nicht wunderbar, wo der Kanzler so wäre wie Gysi - aber das wird es leider nicht geben.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thomas Gottschalk und Gregor Gysi machen Jahresrückblicksshow für n-tv
Gregor Gysi: "Bequeme Wähler" sind auf Versprechen Donald Trumps hereingefallen
Erneute Bundestagskandidatur: Gregor Gysi kommt "Bitten und Signalen" nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?