23.12.13 09:49 Uhr
 443
 

Scientology machte Ehepaar angeblich das Leben zur Hölle

Fünf Jahre lang wurde das Leben des früheren Top-Scientologen und Inspector General Marty Rathbun und dessen Ehefrau angeblich zur Hölle auf Erden gemacht - so lauten die Vorwürfe gegen die Sekte.

Ihr Haus sei von Scientology-Schergen rund um die Uhr belagert worden. Sie seien sofort belästigt sorden, wenn sie vor die Tür traten. So sollen auch private Ermittler angeheuert worden sein, um ihnen zu folgen und ihre Bewegungen zu überwachen.

Die ganze Tyrannei begann wohl wenige Tage nachdem Rathbun über den Missbrauch innerhalb der Sekte öffentlich berichtet hat. "Scientology-Agenten haben zwei Mal meinen Computer gehackt, meinen Blog vom Netz genommen und mein Passwort geändert", so Rathbun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vorwurf, Scientology, Ehepaar, Tyrannei
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2013 10:29 Uhr von Samsara
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.12.2013 13:43 Uhr von langweiler48
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ach sManuela ist auch wieder mal da. Kein Wunder es geht ja um ihre Erleuchtung und um ihren Erleuchter. Es gibt hunderte von Aussteigern, die von dieser kriminellen Sekte, die weltweit die Wirtschaft unterwandern möchte, psychisch gefoltert wird. Aber keiner der Staaten nimmt davon Notiz. Es geht ja den Politikern nicht an die eigene Haut.
Kommentar ansehen
23.12.2013 15:07 Uhr von LuisedieErste
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
viel interessanter ist, dass Marty Rathburn Informationen über den Tod von Lisa McPherson hat

ist es mgl. dass das einer der Gründe für das massive unter Druck setzen war?

Glaubwürdigkeit, die "Nerven" der Familie Rathburn und wen man Glück hat...halten die das evtl. nicht aus...

in Church of Fear schildert der Autor, ein BBC Journalist, ähnliche Bedrohungen durch Sektenmitglieder, vmtl. hat denen seine Recherche nicht gefallen
Kommentar ansehen
23.12.2013 16:04 Uhr von Religion-News
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Der Aussteiger Rathbun benutzt doch nur seine Frau für diese Klage. Was für ein Feigling!
Kommentar ansehen
23.12.2013 16:33 Uhr von HamburgerJung200
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Gott...... Reinhard, wie lächerlich willste dich eigentlich noch machen ? Ich denke zwischen Lügen und Peinlichkeiten, ist das hier wohl dein Skurrilster Kommentar.
Kommentar ansehen
23.12.2013 17:44 Uhr von Xenu_sucks
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ $Manuela

"Wer soll denn solche lächerlichen Anschuldigungen ernst nehmen."

Jeder, dem $cientology nicht das Gehirn weichgespült hat und der sich nicht so in sein Lügengebäude verstrickt hat, dass er zwischen Realität und Fantasie nicht mehr unterscheiden kann!
Kommentar ansehen
25.12.2013 10:58 Uhr von ZuDoll
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wie süss, Leute, die nicht alleine überleben können und deine $ekte brauchen um sich gut zu fühlen, bezeichnen andere als Feiglinge.
Kommentar ansehen
25.12.2013 11:24 Uhr von ZuDoll
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Sawe, das ist natürlich Unsinn, den du da schreibst.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?