23.12.13 09:08 Uhr
 261
 

Syrien/Beobachtungsstelle für Menschenrechte: 42 Tote bei Fassbombeangriff

Wie die oppositionsnahe Beobachtungsgruppe für Menschenrechte berichtet hat, sind in der nördlichen Provinz Aleppo in Syrien 42 Menschen durch Fassbomben der Regierungstruppen getötet worden.

Bei dem Angriffe wären auch Zivilisten ums Leben gekommen, darunter sechs Kinder. In den letzten zweieinhalb Jahren sind in dem Krieg in Syrien mehr als 100.000 Menschen getötet worden. Diese Angaben machten die UN.

Fassbomben sind nicht sehr zielgenau und haben auf ihre Umgebung aber eine verheerende Wirkung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tote, Syrien, Bombe, Aleppo, Regierungstruppe
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2013 10:50 Uhr von CoffeMaker
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist die übliche Propaganda der Opposition oder besser gesagt den Terrrorsympathisanten. Denen glaub ich eh kein Wort mehr.
Davon mal abgesehen sind doch Fassbomben meines Wissens nach diese selbstgebastelten Sprengsätze, die kann quasie jeder abgeworfen haben, vor allem wenns um Zivilistenabschlachten geht sind die "Rebellen" doch unschlagbar drin.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
23.12.2013 10:53 Uhr von ILoveXenuuu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Diese scheisse hab ich schonmal gelesen ...meine fresse tut endlich was gegen diese Al-Kaida "rebellen" unfassbar....
Kommentar ansehen
23.12.2013 12:54 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ZRRK dieses Krankenhaus ist seit zwei Jahren Hauptquartier von Assads Milizen im nördliche Aleppo gewesen.
Patienten gab es dort schon lange nicht mehr.
http://wikimapia.org/...
Außerdem haben sie sich auch im Zentralgefängnis verbarrikadiert und nutzen die Insassen als Geiseln
http://wikimapia.org/...

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
23.12.2013 13:23 Uhr von Jaegg
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwann müssen sich diese hirnlosen Vollidioten doch gegenseitig soweit dezimiert haben, dass es nicht mehr genügend Nachwuchs gibt...

Wer da wen unterstütz und mit wem auch immer sympathisiert, ist doch fast nicht mehr nachzuvollziehen... Einzig ist klar, dass die Jenigen an ALL den Ereignissen profitieren, die daran verdienen. Und das sind nunmal die Waffenproduzenten der ersten Welt. Ergo glaube ich auch, dass die erste Welt an praktisch all den Ereignissen wesentlich beteiligt ist bzw. diese weiter schürt. Verdeckt, versteht sich. Aber das sind nun wieder VT´s :-)
Kommentar ansehen
23.12.2013 14:13 Uhr von usambara
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Jaegg
simpel gesagt: Sunniten und Schiiten kämpfen um die Vorherrschaft - nicht nur in Syrien

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?