23.12.13 09:00 Uhr
 11.638
 

Köln: Mann schaute verdutzt - So hatte er seinen Wagen nicht abgestellt

Nicht schlecht staunte jetzt ein Mann in Köln, als er zu seinem geparkten Wagen zurückkehrte.

Unbekannte hatten den Kleinwagen einfach auf die Fahrerseite gekippt, so dass der Mann nicht mehr einsteigen konnte.

Der Halter schaute fassungslos und rief die Polizei. Die halfen ihm, den Daihatsu wieder auf die Räder zu stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Polizei, Auto, Köln
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2013 09:06 Uhr von Bierpumpe1
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Naja,vielleicht gar keine schlechte Idee sein Auto in Kölle hochkant zu parken,spart jede Menge Platz,schafft Parkpklatz....:-D
Kommentar ansehen
23.12.2013 09:26 Uhr von hennerjung
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
"Chef, der Außenspiegel ist kaputt."
"Dann tausch ihn einfach aus!"
"Geht nicht, der LKW liegt drauf"
Kommentar ansehen
23.12.2013 09:50 Uhr von untertage
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Es war der Wind, der Wind...das himmlische Kind
Kommentar ansehen
23.12.2013 13:09 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Das Dumme ist ja, es ist nicht einfach nur ein "Scherz". Leider werden die dadurch entstandenen Schäden richtig teuer werden. Ob das dann die Versicherung bezahlt, ist auch nicht sicher. Aber das ist ja den A...löchern egal, die sowas machen.
Hier in Köln läuft mittlerweile ein Gesocks rum, das ist nicht mehr schön.
Kommentar ansehen
23.12.2013 16:09 Uhr von George Taylor
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Einer Freundin von mir letzte Nacht in Frankfurt passiert.

Wegen Vandalismus zahlt da niemand.

Fahrerseite futsch, Fenster raus, Öl ausgelaufen (Feuerwehrkosten) und Öl hat evtl. den kompletten Motor kaputt gemacht. Nicht witzig und mehrere tausend Euro teuer.

Danke an die Idioten aus Frankfurt.

Solche Leute gehören nach Sibirien verbannt ohne Rückfahrschein.
Kommentar ansehen
23.12.2013 18:17 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So sieht dann mal die Zukunft aus in Deutschland, wenn sich jeder nur noch einen Kleinwagen leisten kann.
Kommentar ansehen
23.12.2013 22:00 Uhr von GaiusBaltar
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Einfach mit einem M1 Abrams dort parken, dann fällt das Umkippen den Vandalen schon etwas schwerer.
Kommentar ansehen
24.12.2013 11:56 Uhr von Steel_Lynx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie verstehe ich die News nicht so ganz. Da steht:

"...die Fahrerseite gekippt, so dass der Mann nicht mehr einsteigen konnte. "

Im Umkerschluss also: Hätten die das Auto auf die Beifahrerseite gekippt, wäre der Typ eingestiegen und hätte versucht loszufahren oder wie???

:-) //ironieoff
Kommentar ansehen
24.12.2013 12:17 Uhr von Rammar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Unbekannte hatten den Kleinwagen einfach auf die Fahrerseite gekippt, so dass der Mann nicht mehr einsteigen konnte. "

hätten sie ihn doch nur auf die beifahrerseite gekippt, dann hätt´ er wenigstens noch einsteigen könne :/

sorry, der musste sein, ich find sowas ebenfalls überhaupt nicht lustig, mir ist es schon zuviel wenn nachm wochenende mal wieder ganze straßen entlang autos mit schlüsseln zerkrazt wurden und spiegel abgetreten werden, zumeist sind die täter unter 18 und sturzbesoffen, zahlen können sie natürlich auch nicht


---

das nächste mal aktualisiere ich das fenster bevor ich was schreibe ;)

bzgl Steel_Lynx´s post ;)

[ nachträglich editiert von Rammar ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?