23.12.13 07:45 Uhr
 860
 

Aldi greift in den USA groß an: 700 neue Märkte sind in Planung

In den USA ist Walmart nach wie vor der unangefochtene Platzhirsch im Einzelhandel. Doch das muss nicht für immer so bleiben: Der deutsche Lebensmittelriese Aldi rollt den Markt auf. Die Zeit ist dafür äußerst gut, denn immer mehr Amerikaner schauen auf den Cent und entdecken den Discounter.

"Wir beschleunigen unsere Wachstumspläne, um der steigenden Nachfrage von Aldi-Kunden im ganzen Land gerecht zu werden", bestätigt Jason Hart, US-Aldi-Chef. Deshalb sollen 130 neue Läden pro Jahr eröffnet werden, was ungefähr 700 Filialen in den kommenden fünf Jahren entspricht.

Drei Milliarden US-Dollar (2,2 Mrd Euro) will Aldi dafür investieren. Seit 1976 gibt es Aldi Süd in den USA. Der Discounter zieht dabei genau die gleiche Strategie durch wie in Deutschland. Verkauft wird in Lagerhallenambiente aus dem Pappkarton der Lieferanten. Einpacker an der Kasse gibt es nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Aldi, Filiale, Planung, Einzelhandel
Quelle: www.wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2013 07:45 Uhr von no_trespassing
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
ALDI kann ganz groß den US-Markt aufrollen. Denn am Schluss macht es der Preis. Vor allem viele Schwarze und Hispanics sind als finanziell unterprivilegierte Gruppen froh um jeden Cent, den sie sparen können.

Hinzu kommt, dass ALDI jeden Arbeiter mit > 20 Wochenarbeitsstunden sozial versichert, was bei Walmart nicht der Fall ist.

Und wer braucht schon Einpacker an den Kassen? Der Tütenverbrauch ist sowieso immens. Bei Walmart wird jede Apfelsine einzeln verpackt.
Kommentar ansehen
23.12.2013 09:08 Uhr von Zintor-2000
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Amis erkennen aber auch das es nicht immer eine super mega hyper store sein muss um eine Milch zu kaufen. Wenn man bei Walmart etwas braucht, muss man immer ewig Zeit einplanen.
Kommentar ansehen
23.12.2013 11:11 Uhr von kotffluegel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
können denn die amis damit umgehen wenn es keine sieben trilliarden sorten von einem produkt gibt. sondern nur 4-5 verschiedene kornflakes arten und milch von einem anbieter?!?!?
Kommentar ansehen
23.12.2013 13:04 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sukor74
" Mal sehen wie ALDI sich in den Staaten schlägt, "

Seit Jahrzehnten richtig gut. Wie so soll ds jetzt schlechter laufen?
Kommentar ansehen
23.12.2013 20:55 Uhr von Thomas66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sukor74
Aldi gibt es dort schon seit 40 Jahren, offenbar funktionirert es.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?