23.12.13 06:42 Uhr
 297
 

Kleinste Systemkamera der Welt: Die Panasonic GM1

Die Panasonic GM1 ist die momentan kleinste Systemkamera der Welt. Durch ihre vielen Sensorenflächen hat die Kamera eine sehr gute Bildqualität. Außerdem treten weniger Störsignale auf und auf dem Bildern gibt es mehr Bilddetails.

Man kann auch erstmalig bei einer solchen Kamera das Objektiv auswechseln. Hinzu kommt noch, dass das Gehäuse sehr klein ist und man die Kamera einfach in der Jackentasche oder Ähnlichem tragen kann.

Das einzige größere Problem ist wohl der Akku der Kamera. Im Test war der Akku nach einem Tag zur Hälfe leer, nachdem er anfangs komplett aufgeladen war. Außerdem gibt es ein Problem mit dem Kit-Objektiv, dieses soll sehr lichtschwach sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Kamera, Panasonic, Systemkamera
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.12.2013 08:39 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Sensor hat Micro-Four-Thirds übliche 17,3 x 13mm. Und so wie man liest ist das Ding Ähnlich zu den Olympus.
http://www.digitalkamera.de/...
Kommentar ansehen
23.12.2013 11:05 Uhr von Crawlerbot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*Außerdem gibt es ein Problem mit dem Kit-Objektiv, dieses soll sehr lichtschwach sein.*

Das ist kein Problem, sondern gewollt und überall so.
Kommentar ansehen
23.12.2013 11:48 Uhr von linushsv
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wer lesen kann ist klar im Vorteil "Von mehr Sensorfläche profitiert die Bildqualität".

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?