22.12.13 12:39 Uhr
 565
 

Fußball: Hoffenheims Coach Markus Gisdol attackiert Schiri, Publikum und Lieberknecht

Nach der 0:1 Niederlage bei Eintracht Braunschweig hat TSG Hoffenheims Coach Markus Gisdol seinen Frust herausgelassen und mit Kritik am Schiedsrichter, dem Braunschweiger Trainer und dem Publikum nicht gespart.

Zur Leistung des Referees sagte Gisdol, dass Hoffenheim drei Elfmeter hätte bekommen müssen. Auch auf das Braunschweiger Publikum war Gisdol nicht gut zu sprechen. Die Schmährufe gegen Dietmar Hopp verärgerten ihn.

Am meisten regte er sich aber über seinen Kollegen Thorsten Lieberknecht auf. "Der gegnerische Trainer hat uns 90 Minuten attackiert, ständig, bei jeder Situation hat er rübergeblökt und macht jetzt noch einen auf ´netter Gastgeber´. Da sind Punkte erreicht, jetzt ist Schluss", tobte der 44-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Trainer, Attacke, Schiedsrichter, TSG 1899 Hoffenheim, Publikum, Markus Gisdol
Quelle: www.kicker.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.12.2013 13:26 Uhr von FredDurst82
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
wenn er net hören will, dass hopp en bastard ist (fussballtechnisch gesehen), dann soller sich halt mit seinem drecksverein aus der liga verpissen.
Kommentar ansehen
22.12.2013 13:26 Uhr von matoro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
heul doch
Kommentar ansehen
22.12.2013 13:29 Uhr von Thomas66
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
FredDurst82
das gilt auch für solche Leute wie dich, die keinen Anstand haben.
Kommentar ansehen
22.12.2013 16:13 Uhr von FredDurst82
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das hat mit Anstand nix zu tun, wie schon gesagt gehts um Fussball - wie die menschlich sind ist mir total egal - der Verein mit allem drum und dran is einfach ein Haufen Scheiße und gehört abgeschafft.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?