21.12.13 18:51 Uhr
 843
 

Hamburg: Demonstration zum Erhalt der Roten Flora eskaliert (Update)

In Hamburg wurde heute unter anderem für den Erhalt des alternativen Kulturzentrums "Rote Flora" demonstriert. Die genehmigte Demonstration begann gegen 15 Uhr mit rund 7.500 Teilnehmern und 4.000 Polizisten im Schanzenviertel.

Nach ungefähr zehn Metern der genehmigten Demo-Route wurde die Demonstration ohne Vorwarnung durch die Polizei unter massiven Einsatzes von Wasserwerfern, Schlagstöcken und Faustschlägen gestoppt und kurze Zeit später aufgelöst. Ab dann begannen auch Demonstranten, Steine und Flaschen zu werfen.

Gegen 15:30 wurde die Demonstration von der Polizei als beendet erklärt. Im Anschluss wurden Demonstranten dennoch mit Schlagstöcken und Pfefferspray angegriffen, was wiederum für mehr Gewaltbereitschaft seitens der Demonstranten sorgte. Nach Angaben der Polizei gab es auf beiden Seiten Verletzte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Hamburg, Demonstration, Erhalt
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme
Berlin: Männer treten Frau die Treppe herunter
Regensburg stellt Strafanzeige: Aufkleber wirft Bürgermeister Korruption vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2013 18:55 Uhr von gogodolly
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
hier der live-ticker:

http://www.mopo.de/...
Kommentar ansehen
21.12.2013 19:06 Uhr von TausendUnd2
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
taz.
Kommentar ansehen
21.12.2013 19:09 Uhr von Perisecor
 
+30 | -14
 
ANZEIGEN
Die gewaltbereiten Demonstranten zerstören privates und öffentliches Eigentum, verletzen Polizisten und Demonstranten.

Es wird Zeit, dass auch in Deutschland die Polizei härter durchgreift und den normalen Bürger schützt, der hier nicht nur seine Interessen nicht durchgesetzt sieht, sondern auch den finanziellen Schaden direkt und indirekt zu tragen hat.
Kommentar ansehen
21.12.2013 19:09 Uhr von syndikatM
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
quelle: taz

stand da jemals etwas wahres drin? ich meine jetzt keinen bericht oder so, mir langt schon eine einzige zeile.
Kommentar ansehen
21.12.2013 19:23 Uhr von ElChefo
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Witzig, wie sich die Quellen unterscheiden...

Spiegel:
"Einsatzkräfte hatten den Zug der Demonstranten bereits kurz nach Beginn der Proteste um 15 Uhr an der Roten Flora gestoppt, nachdem Polizisten von Randalierern aus dem sogenannten Schwarzen Block mit Böllern und Rauchbomben beworfen worden waren. Dabei kam auch ein Wasserwerfer zum Einsatz."
http://www.spiegel.de/...

Focus:
"Demo beginnt gewaltsam

Kurz nach dem Start eines Demonstrationszuges für den Erhalt des linken Kulturzentrums "Rote Flora" war es in Hamburg bereits zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei stoppte den Zug der Demonstranten, nachdem Polizisten mit Böllern und Rauchbomben beworfen worden waren. Dabei kam auch ein Wasserwerfer zum Einsatz."
http://www.focus.de/...

Zeit:
"Nur wenige Meter kam die Demo für die Rote Flora in Hamburg voran, dann flogen bereits Steine und Böller. Die Polizei brach alles ab, mehrere Personen wurden verletzt.

In Hamburg ist die Großdemonstration "Flora bleibt" bereits kurz nach Beginn wegen Ausschreitungen beendet worden. Eine Polizeisprecherin sprach von schweren Angriffen auf Beamte, die Einsatzkräfte seien mit Steinen, Flaschen und illegaler Pyrotechnik beworfen worden. Auch von einer Brücke seien Gegenstände geworfen worden. Zudem seien Baustellenabsperrungen auf die Straße gezogen und ein Drogeriemarkt, in dem sich Kunden befunden hätten, mit Steinen attackiert worden."
http://www.zeit.de/...

...das so ein linkes Propaganda-Blättchen das Ganze zurechtdreht, stand zu erwarten. Da hätte man auch gleich auf Indymedia verlinken können.
Kommentar ansehen
21.12.2013 19:45 Uhr von micha0815
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
eine demonstartion sieht nach meiner meinung nach etwas anders aus.

diese linke zecken, die nur vermummt und nur in einer meute stark sind, untergraben auf das tiefste unser rechtssystem.

verurteilung wegen schweren landfriedensbruch § 125a StGB sollte wohl das kleinste weihnachtsgeschenk sein.

die redelsführer sollten ihren bonus bekommen.
Kommentar ansehen
21.12.2013 20:00 Uhr von NoPq
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.12.2013 20:11 Uhr von Niniel
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Nach ungefähr zehn Metern der genehmigten Demo-Route wurde die Demonstration ohne Vorwarnung durch die Polizei unter massiven Einsatzes von Wasserwerfern, Schlagstöcken und Faustschlägen gestoppt

- Glaub ich nicht.

Gegen 15:30 wurde die Demonstration von der Polizei als beendet erklärt. Im Anschluss wurden Demonstranten dennoch mit Schlagstöcken und Pfefferspray angegriffen,

- Glaub ich genau so wenig.
Kommentar ansehen
21.12.2013 20:18 Uhr von ElChefo
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
NoPq

...es ist vollkommen egal, wie eine Zeitung geführt wird. Es geht darum, wie sie über Geschehnisse berichtet. Wenn überall zu lesen ist, das die Lage eskaliert ist, nachdem die Polizei angegriffen wurde (...kann man auch auf genug Videos im Netz sehen...) und ganz allein die TAZ dagegen anschreibt, dann stellen sich ein paar Fragen. Wäre ja bei der TAZ nicht der erste Fall von verdrehten Darstellungen.

...und dann beruft man sich auf das Versammlungsrecht? Wie passen Böller, Steine, Pyros und Raketen in den Rahmen "friedlich und ohne Waffen"? Wieso wird sich entgegen dem geltenden Gesetz vermummt? Zu was soll das gut sein? Um Straftaten zu vertuschen?!
Kommentar ansehen
21.12.2013 21:09 Uhr von FrankCostello
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr gut man muss in die Zukunft schauen und da gibt es einfach keinen Platz für. Flora oder diesem Kommunisten pack .
Die Polizei muss einfach härter durchgreifen wobei ich aber sagen muss Meisterhafte Sache sofort mit Schlagstock Fäusten und Wasserwerfer in das Pack reingeschlagen was da eigentlich fehlt sind Gummigeschosse .
Interessant finde ich die Leute die sich hinstellen Pöbeln und gar mit Steinen werfen und wenn sie dann saftig weich geklopft werde sich dann beschweren .
Die Polizisten nehmen es so hin und wehren sich dabei schützen sie Eigentum von Privat Personen und Unternehmen.

Ein Hoch auf die Polizei das diese diesen Harten Tag unbeschadet durchstehen da das schlimme ihnen noch bevorsteht nämlich die Nacht.
Kommentar ansehen
21.12.2013 21:20 Uhr von Rammar
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
" 82 Polizisten wurde bis jetzt verletzt, 15 sind nicht mehr diestfähig."

-> http://www.mopo.de/...
Kommentar ansehen
21.12.2013 21:33 Uhr von Rammar
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.12.2013 23:15 Uhr von UICC
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Warum zum kuckuck wird in diese Scheißhaufen nicht permanent mit Gummigeschoßen reingeballert? Diese vermummten Agrotypen braucht kein Mensch. Einfach unnütz!
Kommentar ansehen
22.12.2013 01:02 Uhr von FrankCostello
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Habe mir mal Videos angesehen also die Vorgehensweise der Polizei ist einfach Lächerlich mehr kann man dazu einfach nicht sagen.
Ich müsste in dem Wasserwerfer sitzen und das Micro in der Hand haben .
Da würden sich die Kommunisten in die Hose scheissen und wenn sie weiter Ärger machen dann ja was dann.....
Kommentar ansehen
22.12.2013 02:02 Uhr von DeeKay76
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Demonstration im Rahmen der Grundrechte sieht anders aus. Gewalt geht gar nicht. Die "Rote Flora" habe ich bisher nur als grafitibemaltes Abrissgebäude gesehen, keinesfalls als Kulturzentrum. Das mag der ein oder andere anders sehen. Sich nun darum so auseinanderzusetzen... ohne Worte. Was nicht sein kann ist, dass von Steuergeld bezahlte Polizisten in dieser Masse dort anwesend sein müssen und auch noch verletzt werden. Protest ok, aber für so etwas und in dieser Art und Weise, das geht gar nicht.

[ nachträglich editiert von DeeKay76 ]
Kommentar ansehen
22.12.2013 06:53 Uhr von langweiler48
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Man sollte doch aus den Erfahrungen mit Demonstrationen dieser Klientel, Linksextreme, Rechtsextreme und NPD, längst gelernt haben und die Konsequenzen ziehen, die da nur lauten können,keine Genehmigungen solcher Art auszustellen.
Kommentar ansehen
22.12.2013 14:03 Uhr von tutnix
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
http://www.youtube.com/...

ich kann da nirgendwo fliegende flaschen, böller, gewalt etc. sehen.
Kommentar ansehen
22.12.2013 14:26 Uhr von ElChefo
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
tutnix

...und was bekommt man zu sehen?
Einen "Demonstrationszug", geführt von einem schwarzen, vermummten Block, der verfassungsfeindliche Parolen brüllt.

Glaubwürdigkeit sieht anders aus.
Kommentar ansehen
22.12.2013 14:53 Uhr von langweiler48
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@tutnix .....

Die Polizei schritt 10 Minuten nach beginn der Demonstration ein. Das Video ist beachtliche 53 Sek. lang. Fehlen also 9´ 7".
Da kann viel passiert sein. Wenn man aber mit dieser Brut sympathisiert oder gar ein Verfechter ihrer Wahnvorstellungen ist, dann fällt die keinem auf. Entweder du bist einer von ihnen oder ein Träumer.
Kommentar ansehen
22.12.2013 15:16 Uhr von tutnix
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@langweiler48

dir fällt ja auch nicht auf, das kaum jemand dich und deine kameraden hier in deutschland haben will. ist ja auch irgendwo eine wahnvorstellung.
Kommentar ansehen
22.12.2013 16:47 Uhr von langweiler48
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@tutnix ....

Du musst wirklich etwas an der Klatsche haben. Du kennst mich nicht und ordnest mich einer Gruppe zu. Sage bloß nicht, ich hätte das Gleiche getan. Habe ich nicht. Ich vermute nur. Aber du sagt ICH und meine KAMERADEN (dieser Ausdruck sagt mir schon vieles) finden bei anderen keine Beachtung.

Ich lebe schon 8 Jahre in über 9.000 km Entfernung von Deutschland, bin dort abgemeldet und steuerbefreit. Das letzte mal war ich vor 4 Jahren für 3 Wochen mit meiner Frau zu Besuch, um ihr mein früheres zu Hause und meine Kumpels und Freunde zu zeigen.
Kommentar ansehen
23.12.2013 23:05 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schulterblatt,da wo die alte Flora noch das Bild verschandelt,ist seit Jahren eine Baustelle,also Munition satt für die Spinner.
Aber warum man sich nicht noch Kollegen von der Berliner Haudrauf Truppe geliehen hat und weitere Kräfte aus dem Bundesgebiet,ich versteh es nicht.Einmal richtig auf die Nase,pro Steineschmeisser zwei Polisten und 10 min Verbot von Videoaufnahmen und die Affen winseln nur noch.Die kommen dann zur nächsten Veranstalltung bestimmt nicht wieder.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Erstmals mehr Vinyl-Verkäufe als Musik-Downloads
Kaiser´s-Tengelmann-Deal: Edeka und Rewe schaffen 700 neue Arbeitsplätze
Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?