21.12.13 13:52 Uhr
 2.372
 

Spionage-Skandal: NSA denkt nicht daran, Angela Merkel nicht mehr auszuspionieren

Der US-Geheimdienst NSA hat erklärt, dass er nicht mit dem Gedanken spiele, die Spionage gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel einzustellen. Dies wurde dem Abgesandten von Merkel, Hans-Peter Uhl, von einem drittrangigen NSA-Mitarbeiter verkündet.

"Der US-Abhördienst macht grundsätzlich keinen Unterschied zwischen der mit den USA befreundeten Kanzlerin Merkel und einem Ölminister aus Kasachstan. Beide sind schlicht Zielpersonen", so Uhl.

Zuvor bereits hatte US-Präsident Barack Obama mehrere US-Spionageprogramme verteidigt. Allerdings müsse man diese stärker kontrollieren, so Obama. Deutschland will dagegen nun das US-Unternehmen Cisco stärker kontrollieren. Diese verwalten Bundeswehrdaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Skandal, Spionage, NSA
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2013 13:52 Uhr von Borgir
 
+52 | -2
 
ANZEIGEN
Da kann man eigentlich nichts mehr zu sagen. Wie kann man denn Daten der Bundeswehr von einer ausländischen Firma verwalten lassen? Zur NSA: Das treibt man denen nicht mehr aus, man müsste halt mal Eier beweisen und die USA spüren lassen, dass es so nicht geht. Aber die hat Frau Merkel weder aus geschlechtlichen noch aus persönlichen Gründen. In keiner Weise.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
21.12.2013 14:00 Uhr von hxmbrsel
 
+46 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll man einen Freund akzeptieren der einen nur Beherrschen will?
Kommentar ansehen
21.12.2013 14:13 Uhr von fuxxa
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
"Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich recht ungeniert"

Sie hat es aber auch nicht anders verdient ;)
Kommentar ansehen
21.12.2013 14:20 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@Autor

Wieso nimmst du nicht die Original Quelle?
http://www.focus.de/...
Wieso immer dieser Dreck?

[ nachträglich editiert von Bud_Bundyy ]
Kommentar ansehen
21.12.2013 14:22 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.12.2013 15:01 Uhr von Hanna_1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Och, wer hätte das gedacht?
Kommentar ansehen
21.12.2013 15:34 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Neu555 wenn du das wirklich glaubst bist du ganz schön naiv. Geheimdienste gibt es nicht zum spass. Jeder Spioniert jeden aus. Darum ist das ganze auch kein wirklicher Skandal.
Kommentar ansehen
21.12.2013 15:39 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"Darum ist das ganze auch kein wirklicher Skandal. "

Jop, der Skandal ist das man sich hat erwischen lassen^^
Kommentar ansehen
21.12.2013 16:05 Uhr von Hallominator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist aber auch von der NSA ziemlich bescheuert. Die wissen doch, wie viele das aufregt.
Da es sich um einen Geheimdienst handelt, ist eh klar, dass die heimlich weitermachen... Aber warum behaupten die nich wenigstens, aufzuhören, um die Leute zu beschwichtigen? In ein paar Wochen könnte alles beim Alten sein und die hauen schon wieder sowas raus?! Was soll das?
Kommentar ansehen
21.12.2013 16:21 Uhr von stoske
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ein Abhördienst, natürlich hören die ab, ungeachtet der Person, das ist deren Sinn und Zweck, dafür sind die da. Ob das sinnvoll ist, ist eine andere Frage, aber funktional machen die nur das sie sollen. Übrigens auch nicht aus Langeweile, sondern im Auftrag. Wie in Deutschland übrigens auch. Unser Abhördienst hört auch ab, auf Teufel kommt raus, sollen sie ja auch. Steht nur gerade nicht im Fokus, was ganz praktisch ist. Aber das nur einer damit aufhören soll, ist Käse. Entweder alle oder keiner.
Kommentar ansehen
21.12.2013 17:19 Uhr von Mauzen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
...und unsere tolle Regierung interessiert das weiter einen dreck.
Kommentar ansehen
21.12.2013 17:24 Uhr von Gribbel
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es gab und gibt keine spionage der USA. Das sind laut Porfalla verschwörungstheorien. Die Spionageaffäre ist vor Monaten für beendet erklärt worden...*Gesichtspalme*
Kommentar ansehen
21.12.2013 20:25 Uhr von Michael2505
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Îch bin dafür die USA als Bündnispartner fallen zu lassen und ab sofort mit Putin zusammen zu arbeiten.
Kommentar ansehen
21.12.2013 20:45 Uhr von lopad
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Warum auch nicht?

Warum soll Frau Merkel etwas besseres sein als der normale Bürger?

Wenn ich abgehört werde, dann doch auch bitte die Heuchler von "Volksvertretern"!
Kommentar ansehen
21.12.2013 23:30 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@Michael2505
"en und ab sofort mit Putin zusammen zu arbeiten."

...aber sonst geht es dir noch gut????
Kommentar ansehen
22.12.2013 11:29 Uhr von jonnyswiss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alles was nicht Amerikaner ist, ist demzufolge ein Feind - alles klar, oder?
Kommentar ansehen
22.12.2013 11:56 Uhr von Azrael_666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja.. so behandeln die USA "Verbündete". Drittrangig... für die sind wir noch nicht mal Vasallen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?