21.12.13 10:50 Uhr
 491
 

Barack Obama: "Südsudan steht am Abgrund"

In den letzten Tagen spitzte sich die Situation im jungen afrikanischen Staat Südsudan immer stärker zu. Die Konflikte zwischen den ethnischen Gruppen, welche sich teils an den Präsidenten Salva Kiir und teils an seinen ehemaligen Stellvertreter Riek Machar halten, drohen zu eskalieren.

In Anbetracht der Gefahr eines neuen Bürgerkrieges auf dem afrikanischen Kontinent forderte nun US-Präsident Barack Obama die beiden Lager auf, die Gewalt zu beenden und friedlich zu verhandeln. Die Situation im Krisengebiet beschrieb er mit den Worten: "Südsudan steht am Abgrund".

Des Weiteren versuchte der Vertreter der Vereinigten Staaten mit seiner Rede vor dem Weißen Haus, die Bevölkerung des Südsudans an den "Teufelskreis der Gewalt" vor der Abspaltung vom Sudan 2011 zu erinnern. Zukünftig, so Obama, drohe dem Land ein Rückfall "in die dunklen Tage seiner Vergangenheit".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Warnung, Bürgerkrieg, Abgrund, Südsudan
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren
USA: Barack Obama will auch als Ex-Präsident seine Meinung sagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2013 10:52 Uhr von hochbegabt
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Lieber Herr Baracke, die ganze USA ist schon den Abgrund runter....
Kommentar ansehen
21.12.2013 11:07 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm, hat der Südsudan keine wertvollen Ressourcen?

Oder warum schwingt Obama reden, statt die Kriegsmaschinerie in Bewegung zu setzen?
Kommentar ansehen
21.12.2013 11:16 Uhr von Floppy77
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer
Der Ami ist pleite und kann sich einen Krieg momentan nicht leisten.
Kommentar ansehen
21.12.2013 11:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ah, Ok. Ganz vergessen. Kann ja schon mal passieren, bei einem land, welches sich fast nach belieben mit frischem Geld versorgen kann ;)
Kommentar ansehen
21.12.2013 11:28 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ZRRK in Deutschland verhungern auch Menschen, vielleicht erstmal darum kümmern?
Kommentar ansehen
21.12.2013 11:39 Uhr von Sirigis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bodenschätze gäbe es schon, das Problem ist hier nicht der Westen alleine, der alles abgreift, das Problem ist Korruption, religiöse Zwistigkeiten, usw. das übliche Spiel in Afrika, die Menschen tun mir leid.

Zu meiner Behauptung ein Auszug aus Wikipedia:

"Der Sudan verfügt über reichhaltige Vorkommen von Bodenschätzen, wie zum Beispiel Erdöl, Eisen, Marmor, Gold und Uran. Nach US-Schätzungen aus den 1990er Jahren betrugen die Ölreserven rund 3 Milliarden Barrel. Bis 2011 hat sich diese Schätzung auf 5 Milliarden Barrel erhöht, der Großteil davon im Südsudan."
Kommentar ansehen
21.12.2013 12:06 Uhr von El_kritiko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob die Sudanesen den ganzen Tag vor der Glotze sitzen und den Reden ausländischer Politiker irgendwo in der Welt verfolgen würden. Da kann Obama erzählen was er will, das interessiert dort niemanden. Wenn die sich gegenseitig die Köpfe einschlagen wollen, dann tun die das auch. Es geht wie immer um Macht & Wohlstand welcher verteilt werden soll an die korrupten Rädelsführer. Diese sind schuld an den Verteilungskämpfen, jeder begünstigst nur seinen Nächsten.

Es gibt einfach zu viele Menschen dort unten...
Kommentar ansehen
21.12.2013 12:39 Uhr von Lornsen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
sind wir nicht alle Afrikaner? schließlich begann der große Marsch der Menschheit dort. ist schon gut, alles in Ordnung bei mir.
Kommentar ansehen
21.12.2013 13:53 Uhr von Sirigis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Lornsen: das Minus das Du bisher bekommen hast ist nicht von mir, ich gebe in diesem Punkt keine Bewertung ab, ich würde Dich allerdings bitten, mir zu erklären, warum, da wir Menschen doch alle aus Afrika stammen, warum wurde ich eigentlich so extrem angegriffen und angefeindet?
Kommentar ansehen
21.12.2013 16:12 Uhr von Lornsen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sirigis
das weiß ich auch nicht. da muß bei dem Marsch etwas extrem schief gelaufen sein.
Kommentar ansehen
21.12.2013 21:05 Uhr von Sirigis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lornsen: bei dem Marsch gegen welchen Gegner nochmal? Gegen mich? Weshalb?
Kommentar ansehen
22.12.2013 00:18 Uhr von Lornsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sirigis

nimm´s nicht zu wörtlich. der Marsch dauerte über viele millionen Jahre und ist womöglich noch gar nicht vorbei. von Gegner habe ich nicht geschrieben. komme an meine Brust. ich knuddel dich.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren
USA: Barack Obama will auch als Ex-Präsident seine Meinung sagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?