20.12.13 14:51 Uhr
 309
 

Traunstein: Mit Laserpointer Zivilstreifenwagen geblendet

Ein oft unter Jugendlichen angewandter "Streich" wurde einem 14-Jährigen in Traunstein zum Verhängnis. Mit seinem Laserpointer hatte er versucht, einen Autofahrer zu blenden.

Was der Jugendliche nicht wusste: Der geblendete Fahrer des Pkw war ein Polizeibeamter, der ein Zivilstreifenfahrzeug fuhr.

Dem Jugendlichen wurde der Laserpointer abgenommen und sichergestellt. Anschließend wurde er seinen Eltern übergeben. Die Geräte sind eigentlich bei Vorträgen zum Anzeigen auf einer Tafel gedacht. Junge Leute gelangen leicht über das Internet in den Besitz des oft kriminell eingesetzten Gerätes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Jugendlicher, Laserpointer, Traunstein
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?