20.12.13 14:51 Uhr
 313
 

Traunstein: Mit Laserpointer Zivilstreifenwagen geblendet

Ein oft unter Jugendlichen angewandter "Streich" wurde einem 14-Jährigen in Traunstein zum Verhängnis. Mit seinem Laserpointer hatte er versucht, einen Autofahrer zu blenden.

Was der Jugendliche nicht wusste: Der geblendete Fahrer des Pkw war ein Polizeibeamter, der ein Zivilstreifenfahrzeug fuhr.

Dem Jugendlichen wurde der Laserpointer abgenommen und sichergestellt. Anschließend wurde er seinen Eltern übergeben. Die Geräte sind eigentlich bei Vorträgen zum Anzeigen auf einer Tafel gedacht. Junge Leute gelangen leicht über das Internet in den Besitz des oft kriminell eingesetzten Gerätes.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Jugendlicher, Laserpointer, Traunstein
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?