20.12.13 13:23 Uhr
 465
 

Berlin: Zwei Pferde vor U-Bahnhof Olympiastadion sorgen für Erstaunen

Einen eher ungewöhnlichen Einsatz mussten Polizeibeamte in Berlin diese Nacht absolvieren. Vor dem U-Bahnhof Olympiastadion standen plötzlich zwei Pferde.

Zunächst konnten die Beamten keinen rechtmäßigen Besitzer der Tiere ausfindig machen. Doch es stellte sich heraus, dass sie zu einem Zirkus gehörten.

Die Polizisten konnten die Pferde einkesseln und Mitarbeiter des Zirkus informieren. Diese holten ihre Ausreißer schließlich wieder ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berlin, Pferd, Bahnhof, Olympiastadion
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei kann Bandenchef wegen Kothäufchen neben Tatort ermitteln
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Los Angeles: Videothek bietet nur einen Film an - 14000 Kopien von Jerry Maguire

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.12.2013 10:06 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wenn die beiden Ausreißer ihren Geldbeutel nicht vergessen hätten um eine Fahrkarte lösen zu können, dann hätten sie eine Chance gehabt zu entkommen. Schlau waren sie ja, dass sie nicht versucht haben schwarz zu fahren, da sie ja in der U-Bahn aufgefallen wären.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?