20.12.13 13:06 Uhr
 357
 

Ex-Boss der Rockergruppe Hells Angels Berlin muss siebeneinhalb Jahre in Haft

Ein ehemaliger Chef der Hells-Angel-Gruppierung Berlin Nomads wurde jetzt von einem Berliner Gericht zu einer siebeneinhalb jährigen Gefängnisstrafe verurteilt.

Der 52-Jährige soll in Auftrag gegeben haben, das man seinen Nachfolger tötet.

Das 49-jährige Opfer erlitt im Juni 2012 lebensgefährliche Schussverletzungen. Die Staatsanwaltschaft plädierte auf elf Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Haft, Boss, Hells Angels
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?
Aachen/Hells Angels: Freispruch trotz Kopfschuss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2013 17:34 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.12.2013 17:48 Uhr von JustMe27
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was denn nun? Berliner oder Nomads, entscheidet euch mal, oder informiert euch was der Begriff Nomad bedeutet: Die gehören eben keiner Ortsgruppe an!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erkrath: Libanesische Großfamilien und Hells Angels prügeln sich um Parkplatz
Hat Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier Hells Angels als Security?
Aachen/Hells Angels: Freispruch trotz Kopfschuss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?