20.12.13 12:58 Uhr
 104
 

Amazon: Streiks werden bis ins neue Jahr ausgedehnt

Trotz anhaltender Streiks läuft bei Amazon das Weihnachtsgeschäft und ver.di plant nun, den Kampf bis ins neue Jahr fortzsetzen.

Am heutigen Freitag wird der Linkspartei-Politiker Gregor Gysi zu den Streikenden Amazon-Arbeitern in Bad Hersfeld sprechen, wie bekannt gegeben wurde.

Amazon sieht derzeit keinerlei Grund, mit der Gewerkschaft zu verhandeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Streik, Amazon
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sechs Milliarden Dosen verkauft: Red Bull mit Rekordumsatz
Donald Trump stoppt den Import von Zitronen aus Argentinien
Kündigungswelle bei Microsoft: Auch ein Publikumsliebling von Events betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2013 15:02 Uhr von ILoveXenuuu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verdiene bei Amazon 11,75€ die stunde und hab keine Ausbildung ; ) Finds okay oO
Kommentar ansehen
21.12.2013 03:39 Uhr von rainerj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schön zu sehen, daß der Streik anscheinend keinerlei Auswirkungen auf das Tagesgeschäft hat! :-)

[ nachträglich editiert von rainerj ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?