20.12.13 12:36 Uhr
 99
 

London: War Starkregen die Ursache des Dramas im Apollo-Theater?

Erste Spekulationen um den teilweisen Einsturz des Plafonds im Apollo-Theater in London seien demnach im kurz vorher niedergegangenen Gewitter anzustellen (ShortNews berichtete).

Das dadurch erfolgte Eindringen von erheblichen Wassermengen über das Dach könnte zum möglichen Einsturz der Decke geführt haben.

Bei dem Unglück wurden etwa 80 Personen verletzt. Davon erlitten acht schwere Verletzungen. Experten untersuchen derzeit das 100 Jahre alte Gebäude, um die genaue Ursache festzustellen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: London, Theater, Ursache, Apollo
Quelle: www.tz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2013 13:19 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube in Deutschland werden so alte öffentlich genutzte Gebäude von Zeit zu Zeit überprüft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?