20.12.13 11:53 Uhr
 2.229
 

Facebook-Chef Mark Zuckerberg gibt sich großzügig: Eine Milliarden-Dollar-Spende

Fcebook-Chef Mark Zuckerberg hatte sich von einem Teil seiner Aktien getrennt und dafür 2,3 Millarden Dollar bekommen (ShortNews berichtete).

Nun wurde bekannt, dass er eine Milliarde davon spendete.

Das Geld geht zum einen an die "Silicon Valley Community Foundation", der andere Teil an "The Breakthrough Prize In Life Science", eine Stiftung, die von Zuckerberg selbst gegründet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Facebook, Milliarden, Spende, Mark Zuckerberg
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einwanderungspolitik: Mark Zuckerberg kritisiert den Präsidenten öffentlich
Mark Zuckerberg stellt Jarvis vor
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg präsentiert virtuellen Butler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2013 12:19 Uhr von Kristalin
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kenne mich zwar nicht aus aber nutzt man solche "pseudo foundations" nicht um steuern zu "sparen"?
Kommentar ansehen
20.12.2013 12:24 Uhr von Crawlerbot
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
So sieht es aus, Steuern Sparen.

Seiner eigenen Foundation Geld Spenden und einer sinnlosen Foundation, das zeiht wahre Größe.

So eine Wurst.
Kommentar ansehen
20.12.2013 12:31 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Fcebook? In welcher Liga spielen die?

[ nachträglich editiert von Rechtschreiber ]
Kommentar ansehen
20.12.2013 12:53 Uhr von Kristalin
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Der erste Makel an seiner angeblichen Wohltätigkeit findest sich schon in der "gespendeten" Summe.

Wenn man davon ausgeht, dass er jeweils die Helfte an die Foundations "gestpendet" hat, fällt einem auf der Internetseite von "The Breakthrough Prize In Life Science" auf, dass ein Preis $3,000.000 wert ist. Bis zu 6 werden vergeben. Wenn wir annehmen, dass er $500,000.000 "gespendet" hat, sehen wir deutlich eine diskrepanz. Dies deutet somit daurauf hin, dass da was nicht mit rechten Dingen zu geht.

Des Weiteren wird der Sitz der Foundation auf der Seite nicht angegeben. Ein weiteres Indiz.

Wenn jemand ehrlich etwas spenden will ohne Hintergedanken, dann spendet er an eine unabhänige Foundation...
Kommentar ansehen
20.12.2013 13:15 Uhr von keineahnung13
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
der soll sich an Bill Gates ein Vorbild machen.... klar wird der auch Steuern sparen mit seiner Stiftung, aber da wird immer noch viel viel mehr für andere Menschen geholfen, das nicht mehr durch Steuern sparen finaziert werden kann^^
Kommentar ansehen
20.12.2013 13:17 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Naja wer so viel spendet hat auch das recht die Ausgaben zu steuern. Bei dem Reichtum ist es durchaus üblich die Kohle in eigene Stiftungen zu stecken. Siehe Gates.
Kommentar ansehen
20.12.2013 13:48 Uhr von Wieselshow
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Was regt ihr euch auf!!!
Der Mann spendet mehr als ihr in in eurem Leben jemals verdienen werdet! Hochachtung für diesen Mann! Stattdessen wird rumgenörgelt.. blabla, wie ihr mich ankotzt. WIDERLICH!

[ nachträglich editiert von Wieselshow ]