20.12.13 11:53 Uhr
 2.227
 

Facebook-Chef Mark Zuckerberg gibt sich großzügig: Eine Milliarden-Dollar-Spende

Fcebook-Chef Mark Zuckerberg hatte sich von einem Teil seiner Aktien getrennt und dafür 2,3 Millarden Dollar bekommen (ShortNews berichtete).

Nun wurde bekannt, dass er eine Milliarde davon spendete.

Das Geld geht zum einen an die "Silicon Valley Community Foundation", der andere Teil an "The Breakthrough Prize In Life Science", eine Stiftung, die von Zuckerberg selbst gegründet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Facebook, Milliarden, Spende, Mark Zuckerberg
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2013 12:19 Uhr von Kristalin
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kenne mich zwar nicht aus aber nutzt man solche "pseudo foundations" nicht um steuern zu "sparen"?
Kommentar ansehen
20.12.2013 12:24 Uhr von Crawlerbot
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
So sieht es aus, Steuern Sparen.

Seiner eigenen Foundation Geld Spenden und einer sinnlosen Foundation, das zeiht wahre Größe.

So eine Wurst.
Kommentar ansehen
20.12.2013 12:31 Uhr von Rechtschreiber
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Fcebook? In welcher Liga spielen die?

[ nachträglich editiert von Rechtschreiber ]
Kommentar ansehen
20.12.2013 12:53 Uhr von Kristalin
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Der erste Makel an seiner angeblichen Wohltätigkeit findest sich schon in der "gespendeten" Summe.

Wenn man davon ausgeht, dass er jeweils die Helfte an die Foundations "gestpendet" hat, fällt einem auf der Internetseite von "The Breakthrough Prize In Life Science" auf, dass ein Preis $3,000.000 wert ist. Bis zu 6 werden vergeben. Wenn wir annehmen, dass er $500,000.000 "gespendet" hat, sehen wir deutlich eine diskrepanz. Dies deutet somit daurauf hin, dass da was nicht mit rechten Dingen zu geht.

Des Weiteren wird der Sitz der Foundation auf der Seite nicht angegeben. Ein weiteres Indiz.

Wenn jemand ehrlich etwas spenden will ohne Hintergedanken, dann spendet er an eine unabhänige Foundation...
Kommentar ansehen
20.12.2013 13:15 Uhr von keineahnung13
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
der soll sich an Bill Gates ein Vorbild machen.... klar wird der auch Steuern sparen mit seiner Stiftung, aber da wird immer noch viel viel mehr für andere Menschen geholfen, das nicht mehr durch Steuern sparen finaziert werden kann^^
Kommentar ansehen
20.12.2013 13:17 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Naja wer so viel spendet hat auch das recht die Ausgaben zu steuern. Bei dem Reichtum ist es durchaus üblich die Kohle in eigene Stiftungen zu stecken. Siehe Gates.
Kommentar ansehen
20.12.2013 13:48 Uhr von Wieselshow
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Was regt ihr euch auf!!!
Der Mann spendet mehr als ihr in in eurem Leben jemals verdienen werdet! Hochachtung für diesen Mann! Stattdessen wird rumgenörgelt.. blabla, wie ihr mich ankotzt. WIDERLICH!

[ nachträglich editiert von Wieselshow ]
Kommentar ansehen
20.12.2013 14:30 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Kristalin
Schon mal überlegt dass eine Stifutng immer deutlich mehr Geld bekommt als sie z.Zt. benötigt?

Geht darum dass eine Stiftung auch noch leben soll wenn mal ein Jahr keine Sponsorengelder fließen


[...]Dies deutet somit daurauf hin, dass da was nicht mit rechten Dingen zu geht.[...]
Ich tippe auf Drogen und Prostitution :D
Kommentar ansehen
20.12.2013 15:25 Uhr von Timmer
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich zitiere Mario Basler:

In Deutschland wirst du ausgemeckert und musst Angst haben wenn du zuviel Geld verdienst. In Amerika aber klatschen und bewundern sie die, die es geschafft haben.



Typisch Deutsch.
Hat er etwas gespendet?
Ja? Dann will er sicher Steuer sparen und irgendwas für sich bezwecken.
Nein? Dann ist es nen Arschloch, hat zuviel Geld und stellt nix gutes damit an.


Und es wirklich immer das Gleiche wenn man auf News trifft, die reichere Leute beinhalten und was Spenden.
Kommentar ansehen
20.12.2013 16:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich werde das mit den Aktien nie kapieren.
Man gibt als Firmeninhaber Aktien aus und hat plötzlich das ganze Geld in der Hand was die Firmen intern wert ist. Quasi eine Wertverdoppelung - weil die Firma immer noch da ist, gleichzeitig das Geld der Aktien.
Nur bei Facebook ist nichts Greifbares da, was einen echten Gegenwert hat. Trotzdem kann man da 2,3 Milliarden rausziehen.
Kommentar ansehen
21.12.2013 07:04 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"In Deutschland wirst du ausgemeckert und musst Angst haben wenn du zuviel Geld verdienst. In Amerika aber klatschen und bewundern sie die, die es geschafft haben."

Man kann Deutschland und USA nicht vergleichen (momentan jedenfalls nicht) Deutschland steht für Sozialität während USA eine reine Ellenbogengesellschaft ist was in meinen Augen nicht wirklich erstrebenswert ist.

"Die Frage ist doch eigentlich,ob es einfach nur unmoralisch ist,das ein einzelner Mensch mehr Geld besitzt als manche Staaten mit ihrer ganzen arbeitenden Bevölkerung als Bruttionlandsprodukt nicht erzielen.
Meines Erachtens ja"

Man sagt, wenn man so stinkreich bzw. so hohe Einkommen hat wie ein normaler Arbeiter nicht in seinem Leben verdient dann hat derjenige beschissen.
Kommentar ansehen
21.12.2013 11:26 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
CoffeeMaker,
Deutschland steht für Sozialität?
Seit wann denn wieder?

Ansonsten: Zuckerberg hat eine gute Idee genutzt, um viel Geld zu verdienen- also, er hat es VERDIENT.
Das sollte ja wohl erlaubt sein...und keiner von uns würde das Geld ablehnen.
Ich jedenfalls nicht.
Kommentar ansehen
21.12.2013 15:44 Uhr von bemo01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es mag dahingestellt sein ob irgendwer überhaupt derartige Summen "verdient" (nicht im Sinne von Einkommen, sondern im Wortsinn). Tatsache beleibt aber: Er hat einen Teil davon gespendet.

Natürlich sind sofort die Spezialisten bei SN, die erklären warum eine derartige Stiftung nicht in Ordnung sei.

Meine Frage: Welche Summe Ihres Einkommens (prozentual oder absolut) haben SIE an caritative Zwecke gespendet...???

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?