20.12.13 11:47 Uhr
 641
 

Sylt: Nordseeklinik schließt Pforte - Bezahlsystem für Parkplätze wird eingeführt

Die Asklepios Nordseeklinik auf der Ferieninsel Sylt hat ihre Pforte geschlossen. Stattdessen wurde eine Schrankenanlage in Betrieb genommen. "Wir haben die sechs Arbeitsplätze von der Pforte an den Empfang des Reha-Bereichs verlegt", so Geschäftsführer Florian Nachtwey.

Das Personal der Pforte wurde nun zum Empfang des Reha-Bereichs verlegt. Dort würde sich nun rund um die Uhr ein Ansprechpartner für die Patienten befinden, so der Geschäftsführer weiter.

Die Parkplätze auf dem Klinikgelände waren bis dato kostenfrei. Auch dies wird sich ändern. Eine Parkordnung, erstellt mit Hilfe des Betriebsrates, soll künftig ein Bezahlsystem festlegen. Dies soll bis Ende Februar passiert sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sylt, Pforte, Bezahlsystem
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2013 12:06 Uhr von d-fiant
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Das ist eine Info für einen Aushang an der Klinik, interessiert aber überregional genau NIEMANDEN!
Kommentar ansehen
20.12.2013 12:12 Uhr von Borgir
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
^^

warum liest du es dann?
Kommentar ansehen
20.12.2013 12:32 Uhr von d-fiant
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Weil ich dachte es ist eine schlecht formulierte Überschrift und dahinter steckt etwas interessantes von überregionalem Interesse wie die Schließung der Klinik zum Beispiel.

Aber weit gefehlt...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?