20.12.13 11:38 Uhr
 1.028
 

Österreich: Gerüchte über bisher unbekannte Atomforschungen der Nazis in Stollen

In Österreich wurden Spekulationen laut, dass die Nazis in einem Stollen Atomforschungen getrieben haben sollen.

Behörden gaben daraufhin Messungen in Auftrag und nun Entwarnung: An den Gerüchten sei nichts dran.

Die österreichische Bevölkerung bleibt aber misstrauisch und Gemeindeamtsleiter Roland Voggenberger sagt: "Aber die Skepsis, dass man da noch was findet, die wächst."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Österreich, Nazis, Stollen
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2013 12:28 Uhr von gugge01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, das Objekt „Quarz“.

Das wird offiziell als simple Kugellagerfabrik geführt.

Aber mal ehrlich würde der oberste Chef des Deutschen Atom und Sonderwaffen Programms (SIII)
"SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS Hans Friedrich Karl Franz Kammler" seine Zeit mit der persönlichen Überwachung einer einfachen Kugellager Fertigung verschwenden?
Kommentar ansehen
20.12.2013 12:47 Uhr von TyranosaurusPex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den AUER-Werken wurden derartige Tests durchgeführt.
Kommentar ansehen
20.12.2013 13:07 Uhr von gugge01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig In den Auerwerken wurde unteranderen Uranerz über den „Uranhexafluorid – Weg“ angereichert.

Wie hoch die Anreicherungen lagen gibt es keine gesicherten Erkenntnisse.

Jedoch waren das schon keine „Tests“ mehr sondere eher eine industrielle Produktion.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Grüße von Onkel Adolf": Amazon-Mitarbeiter steckt Zettel in Paket an Jüdin
Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres
Gaggenau: 65-Jährige wäscht ihre Schmutzwäsche in Schwimmbad


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?