20.12.13 11:34 Uhr
 683
 

James Woolsey: Edward Snowden soll aufgehängt werden, bis er tot ist

James Woolsey, ehemaliger Leiter der Central Intelligence Agency (CIA), der bis 1995 dort tätig war, fordert die Todesstrafe für Edward Snowden, den Aufdecker der NSA-Spionageaffäre.

Der 72-Jährige halte nichts von einer Amnestie für Edward Snowden, er befürwortet und fordert die Anklage wegen Hochverrats gegen den Whistleblower.

"Ich glaube, dass eine Amnestie (für Snowden) idiotisch wäre", so Woolsey. "Er sollte wegen Hochverrats vor Gericht gestellt werden und bei einer Verurteilung an seinem Hals aufgehängt werden, bis er tot ist."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfobiwahn
Rubrik:   Politik
Schlagworte: tot, CIA, Edward Snowden, Whistleblower
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2013 11:38 Uhr von Götterspötter
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
Genau wegen solchem Machtgeilen Faschisten Pack .... sollten Whistleblower mit Jesus gleichgesetzt werden !!!!


Es sind die mutigen Helden unserer digitalen Zeit !!
Kommentar ansehen
20.12.2013 11:41 Uhr von hxmbrsel
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Tja dabei sind es Augen Scheinlich doch die Amerikaner, welche Hochverrat an der Menschheit begehen!
Kommentar ansehen
20.12.2013 11:53 Uhr von Darkness2013
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Diesen Penner sollte man aufhänge, wie kann man nur so ein Asozialer penner sein.
Kommentar ansehen
20.12.2013 11:58 Uhr von Justus5
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Einsetzende Demenz und Altersverwirrtheit......
Kommentar ansehen
20.12.2013 12:29 Uhr von usambara
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Im Jahr 2000 bestätigte Woolsey im Wall Street Journal, dass das Abhörsystem Echelon zur Wirtschaftsspionage gegen die kontinentaleuropäische Verbündeten benutzt worden war.
Kommentar ansehen
20.12.2013 13:20 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja, was sollte man anders von ihn erwarten? Das er es gut findet wenn (seine) Geheimnisse verraten werden?

Frag einen Hund ob er Katzen mag...
Kommentar ansehen
20.12.2013 13:50 Uhr von tutnix
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
nun er könnte einfach die schnauze halten anstatt weiter seinen faschomüll zu verbreiten. voraussetzung dafür ist allerdings etwas intelligenz.
Kommentar ansehen
20.12.2013 14:50 Uhr von TausendUnd2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleibt die Kapitalverbrecher-Nummer?
Kommentar ansehen
22.12.2013 11:55 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wie kann man denn nur so denken..unfassbar....ich verstehe sowas einfach nicht....Und Sonntag dann ab in die Kirche.....Pack
Kommentar ansehen
22.12.2013 13:57 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na denn, immer mit gutem Beispiel vorne weg, Herr James äääähhh, und immer mit Würde im Gesicht den letzten Kackstift in die Hose setzen!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?