20.12.13 07:59 Uhr
 214
 

Spanien: Google muss 900.000 Euro Strafe zahlen

In Spanien wurde Google jetzt für die Missachtung des Datenschutzes bei seinen Internetdiensten mit einer Geldstrafe von 900.000 Euro belegt.

Unter anderem wird Google vorgeworfen die E-Mails zu filtern, was nach Ansicht von Spanien sowie anderen europäischen Ländern ein zu starker Eingriff in die Privatsphäre darstellt.

Zudem wurden die Datenschutzbedingungen dieser Dienste, zu denen unter anderem G-Mail und YouTube gehören, sowie Cloud-Anwendungen verändert, mit denen Datenschützer nicht zufrieden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Google, Spanien, Strafe
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet
Niederlande wird Gaslieferung an Deutschland nach Erdbeben einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.12.2013 08:20 Uhr von brycer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Na, das wird die Portokasse von Google ein klein wenig schmälern. ;-P
Kommentar ansehen
21.12.2013 11:33 Uhr von Jaegg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
900.000€.... 3 Nullen mehr wäre angemessen für Google.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt
USA: Krankenpflegerin soll 92-jährige Patientin totgebissen haben
Köln: Feuer bei Feuerwehr ausgebrochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?