19.12.13 17:40 Uhr
 97
 

Tomaten können Brustkrebsrisiko nach der Menopause senken

Forscher aus den USA haben herausgefunden, dass Tomaten wohl das Risiko senken können, dass eine Frau nach ihrer Menopause an Brustkrebs erkrankt.

Nach der Menopause nehmen Frauen oftmals an Gewicht zu. Damit erhöhe sich auch die Gefahr, an Brustkrebs zu erkranken, so die Forscher. Allerdings könne sich eine Tomatenreiche Ernährung positiv auf die Anzahl des Hormons Adiponectin auswirken.

Adiponectin regelt mit den Zucker- und Fettstoffwechsel. Studienteilnehmerinnen, die oft Tomaten gegessen haben, hatten einen um neun Prozent höheren Pegel des Hormons im Blut. Selbst über einen kurzen Zeitraum hätte sich die positive Auswirkung von Tomaten in der Studie gezeigt, so die Forscher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Risiko, Brustkrebs, Senkung, Verzehr, Menopause, Tomaten
Quelle: www.aponet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?