19.12.13 17:40 Uhr
 89
 

Tomaten können Brustkrebsrisiko nach der Menopause senken

Forscher aus den USA haben herausgefunden, dass Tomaten wohl das Risiko senken können, dass eine Frau nach ihrer Menopause an Brustkrebs erkrankt.

Nach der Menopause nehmen Frauen oftmals an Gewicht zu. Damit erhöhe sich auch die Gefahr, an Brustkrebs zu erkranken, so die Forscher. Allerdings könne sich eine Tomatenreiche Ernährung positiv auf die Anzahl des Hormons Adiponectin auswirken.

Adiponectin regelt mit den Zucker- und Fettstoffwechsel. Studienteilnehmerinnen, die oft Tomaten gegessen haben, hatten einen um neun Prozent höheren Pegel des Hormons im Blut. Selbst über einen kurzen Zeitraum hätte sich die positive Auswirkung von Tomaten in der Studie gezeigt, so die Forscher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Risiko, Brustkrebs, Senkung, Verzehr, Menopause, Tomaten
Quelle: www.aponet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2013 22:31 Uhr von Fabrizio
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Menno-Pause = Wechseljahrsbeschwerden

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?