19.12.13 16:22 Uhr
 290
 

Prozess um Christian Wulff: Richter bietet Einstellung des Verfahrens an

Im Prozess gegen den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff vor dem Landgericht Hannover hat der Vorsitzende Richter Frank Rosenow die Einstellung des Verfahrens angeboten. Allerdings müsse Wulff als Gegenleistung eine gemeinnützige Spende leisten.

Nach Ansicht des Gerichts seien die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft bislang nicht belegbar. Wulff wurde Vorteilsannahme im Amt vorgeworfen.

Allerdings sollen im Januar auf alle Fälle noch zwei Zeugen angehört werden. Am heutigen Prozesstag wurde die 30-jährige Oktoberfest-Bedienung Kathrin P. aus dem österreichischen Imst vernommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Angebot, Richter, Christian Wulff, Einstellung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2013 16:44 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibt´s hier Leute, die regen sich darüber auf, dass ein paar Flüchtlinge hier für dringend benötigte OP´s nichts zahlen, weil wir sind ja so arm und dann liest man von so einem lausign Bühnenschauspiel...

Möchte nicht wissen, wie viel Kohle die bisherigen Ermittlungen, Prozesstage, etc gekostet haben und wie vielen Menschen damit hätte geholfen werden können.
Kommentar ansehen
19.12.2013 16:49 Uhr von turmfalke
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ja dieser Arsch ist ja kein normal Angestellter der wegen eines übriggebliebenes Brötchen gefeuert wird.
Was steht in der Verfassung von diesem Affenland, alle Menschen sind gleich? Das ich nicht lache!
Kommentar ansehen
19.12.2013 16:58 Uhr von Tauphi
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wulff ist ganz schön fett geworden, kann das sein? Erkenne den kaum wieder auf dem Foto
Kommentar ansehen
19.12.2013 17:45 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ turmfalke

Ja, man sollte einen Unschuldigen natürlich verurteilen, nur damit so weltfremder Bodensatz wie du zufrieden ist.
Kommentar ansehen
19.12.2013 20:00 Uhr von Mauzen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieder mal darf sich ein Politiker Gerechtigkeit kaufen, der eigentlich ins Gefängnis gehört. Das würde ja auch nicht gut aussehen, wenn ein ehemaliger Präsident kriminell wäre..

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?