19.12.13 15:56 Uhr
 288
 

Berlin: Porschefahrer raste 99 km/h zu schnell in Radarfalle

In der Nacht zum vergangene Mittwoch ist auf der Berliner Stadtautobahn ein Porschefahrer mit einer Geschwindigkeit von 179 km/h gemessen worden. Erlaubt waren an dieser Stelle in Richtung Wedding nur 80 km/h.

Er war damit satte 99 km/h zu schnell. Ihn erwartet jetzt ein Bußgeld von 680 Euro sowie vier Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg.

Außerdem wird der Mann seinen flotten Sportwagen drei Monate stehen lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen müssen, denn für diese Zeit muss er seinen Führerschein abgeben.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Fahrer, Porsche, Radarfalle, Geschwindigkeitsüberschreitung
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2013 16:49 Uhr von Sarkast
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Atze Schröder würde sagen:

"Peinlich, hätte eigentlich 279 km/h sein müssen."

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?