19.12.13 14:03 Uhr
 3.342
 

"Battlefield 4": Investoren verklagen EA wegen schlechtem Start

Nachdem der Shooter "Battlefield 4" einen eher holprigen Start hingelegt hat, sieht sich Publisher Electronic Arts (EA) einer Klage von Investoren gegenüber. Diese werfen dem Publisher-Riesen vor, dass sie bezüglich der Qualität von "Battlefield 4" getäuscht worden seien.

Die Investoren wären aufgrund von übertriebenen Versprechungen betreffend die Veröffentlichung von "Battlefield 4" zum Aktienkauf animiert worden. Dabei sei die Qualität des Spiels besser dargestellt worden, als sie es tatsächlich war.

Besonders ärgerlich für die Kläger sei, dass viele Manager von EA, nachdem die Aktie aufgrund der euphorischen Aussagen im Wert gestiegen sei, ihre Anteile verkauft hätten. Electronic Arts hat die Anschuldigungen bereits zurückgewiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Klage, Investor, EA, Battlefield 4
Quelle: www.gamestar.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2013 14:15 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2013 14:23 Uhr von syndikatM
 
+4 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.12.2013 15:21 Uhr von Phrixotrichus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Phänomenales Spiel...welches noch 1-2 Monate Bugfixing gebraucht hätte.
Kommentar ansehen
19.12.2013 15:55 Uhr von Gorli
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
BF4 unterscheidet sich einfach zu wenig vom vorläufer um ein echter Kaufgrund für mich zu sein. Dafür hat der 3. teil einfach zuviele verschiedene maps :/
Kommentar ansehen
19.12.2013 16:03 Uhr von Draco Nobilis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
COD ist sogar noch enttäuschender, -25% Umsatz gegenüber dem Vorgänger bei größerem Vergleichszeitraum.
Die neuen Konsolen konnten es nicht retten.

BF wurde von EA auf Biegen und Brechen vor COD rausgebracht. Und auch COD wurde rausgeprüfelt.
Alles wegen Weihnachtsgeschäft + Quartalsdenken.
Das weiß wirklich jeder der sich etwas damit beschäftigt.

Und ja die Aktionäre haben schon ein Recht wenn EA falsche Versprechungen macht. Hatte von dem Fall schon vor Wochen gehört.
Kommentar ansehen
19.12.2013 20:21 Uhr von xDP02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Getäuscht auf den Inhalt wurden wir alle, nen schlechten Start nenn ich allerdings doch etwas Anderes. Ab Stunde 0 konnte ich auf den Servern spielen.

BF4 könnte genausogut nen weiteres Addon von 3 sein
Kommentar ansehen
22.12.2013 16:21 Uhr von owenhart
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu kommt diese Preis verarsche, wnen ich überlege das ich die Limited bei Amazon vorbestellt habe für 70 € + Premium für 50, 120 €, was natürlich viel ist.

Inzwischen (2 Monate später) gibt es schon 40% Sale, selbiges betrifft die BF4 Beta...
Kauft man MoH kriegt man zugang zur BF4 Beta, dacht ich mir ok, dann kauf ich mir MoH Für die BF4 Beta :)
Später dann Vorbesteller kriegen Zugang für BF4 Beta.
Später dann alle Premium-User kriegen Zugang zur BF4 Beta.
Also hätte ich mir MoH auch gleich sparen können, so hätte ich quasi 3 x Zugang zur Beta, absolute verarsche. Danke EA !

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?