19.12.13 13:54 Uhr
 841
 

Überraschung in Moskau: Wladimir Putin begnadigt Michail Chodorkowski

Im Zuge der Massenamnestie durch den russischen Präsidenten Wladimir Putin wird wohl auch der Ex-Ölunternehmer Michail Chodorkowski begnadigt werden.

Putin kündigte dies an, nachdem Chodorkowski ein Gnadengesuch erstellt hatte.

Die Begnadigung gilt als überraschend, die Verurteilung Chodorkowski wurde als politisch motiviert kritisiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Moskau, Wladimir Putin, Begnadigung, Michail Chodorkowski
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump bei erstem Telefonat mit Wladimir Putin wohl schlecht vorbereitet
Venezuela verleiht Wladimir Putin Friedenspreis wegen Rolle in Syrien-Krieg
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2013 18:04 Uhr von TausendUnd2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Überraschung: Putin kann niemandem Amnestie erteilen, dass tat das Parlament mit der Verabschiedung eines Gesetzes.

Aber egal. Man muss ja das Bild eines Diktators aufbauen.
Kommentar ansehen
19.12.2013 18:15 Uhr von lopad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist lange überfällig!

"Das wird ihm aber nicht viel nützen,da demnächst wieder ein prozess gegen ihn eröffnet wird wegen angeblicher korruption. "

Dass da ein Prozess überhaupt ansteht ist noch garnicht fest. Alles zur Zeit nur Gerede.

Wenn Chodorkowski schlau ist setzt er sich soweiso möglichst schnell ab. Ein politisches Amt kann er in absehbarer Zeit, als verurteilter Straftäter, sowieso nicht bekleiden und ist was die Politik angeht eh kalt gestellt.

Was ist eig. mit seinem Parter Lebedew? Muss der noch weiter im Lager versauern oder kriegt der auch eine Begnadigung?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump bei erstem Telefonat mit Wladimir Putin wohl schlecht vorbereitet
Venezuela verleiht Wladimir Putin Friedenspreis wegen Rolle in Syrien-Krieg
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?