19.12.13 10:55 Uhr
 271
 

Paritätischer Wohlfahrtsverband warnt vor Armut und Verödung ganzer Regionen

Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat vor einer wachsenden Kluft zwischen armen und reichen Menschen in Deutschland gewarnt. Die Armut befinde sich derzeit auf einem Rekordhoch und man müsse befürchten, dass ganze Regionen veröden.

"Sämtliche positive Trends aus den letzten Jahren sind zum Stillstand gekommen oder haben sich gedreht. Die Kluft zwischen bundesdeutschen Wohlstandsregionen auf der einen und Armutsregionen auf der anderen Seite wächst stetig und deutlich. Deutschland war noch nie so gespalten wie heute", so der Verband.

Die Armut hierzulande sei seit dem Jahr 2006 von 14 auf jetzt 15,2 Prozent gestiegen. Die geringste Armutsquote weist dabei Baden-Württemberg auf, die größte Bremen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Armut, Wohlfahrtsverband, Paritätischer Wohlfahrtsverband, Nationale Armutskonferenz, soziale Kluft
Quelle: www.presseportal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.12.2013 11:43 Uhr von quade34
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Konzentration der Industrie in den Ballungsgebieten sorgt dafür, dass die ländlichen Gebiete ausbluten. Die Zurückbleibenden verarmen, weil sie in ihrer Heimat keine Arbeit mehr finden. Meist sind es die Älteren und weniger Qualifizierten. Auch wenn sie einen Umzug in Erwägung ziehen, sind ihnen Grenzen gesetzt. Es sind die Schulden auf den Häuschen und der Werteverfall des gesamten Immobilienbestandes ihrer Heimat. Ein Verkauf kann nicht einmal den Kredit ablösen. Wie sollen sie woanders neu Fuß fassen ?
Kommentar ansehen
19.12.2013 12:18 Uhr von Azureon
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Quatsch, Deutschland geht es doch total super. Zumindest habe ich mir das sagen lassen...
Kommentar ansehen
19.12.2013 17:35 Uhr von Biblio
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Was bitte soll denn ein Schröder damit zu tun haben,
wonach sich Arbeitgeber und Personaler richten, wenn Sie Arbeitsplätze vergeben und Gehälter und Löhne festlegen?

Bitte um Erklärung @Ming-Ming.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?